17.10.2016, 23:49 Uhr

Die Schriften von Timbuktu,Botschafter von Mali in Wien

Wien: Diplomatische Akademie | In der diplomatischen Akademie fand heute der Vortrag über die Digitalisierung der alten Schriften von Timbuktu statt.
Der Gastgeber, Botschafter von Mali,Toumani Djimé Diallo und die Kulturministerin Ramatoulaye N´Diaye Diallo berichteten über die Schwierigkeiten, die es dabei gab.
Abdel Kader Haïdara
Direktor einer der größten Bibliotheken in Timbuktu ,
Dmitry Bondarev und Eva Brozowsky , beide im Sonderforschungsbereich "Manuskriptkulturen in Asien, Afrika und Europa" tätig erklärten im Detail wie die Manuskripte von Schmutz,Wasser und Insektenfrass befreit wurden,um diese schlussendlich für die Nachwelt zu sichern.
Im Zuge der Veranstaltung konnte mit den facebookgruppen Plastic Planet,Plastic Pollution Coalition und endecocideonearth ein Foto gemacht werden,da der Botschafter über Plastikmüll und dessen Gefahr informiert war.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.