01.08.2016, 08:35 Uhr

Im Manker Beserlpark werden Träume wahr

Sandra Lechner, Helga Fahrnberger und Julia Pieber
MANK. Stimmungsvoll wie eh und je präsentierte sich das 22. Beserlparkfest. Die Bezirksblätter nutzten die Hochstimmung der Besucher, um sie nach offenen Wünschen und Träumen zu fragen.
Maximilian Jäger bleibt da ganz Realist und will "einfach nur das nächstjährige Beserlpark-Festival erleben" während sein Freund - der Optimist - Martin Hammerl ins Weltall möchte. Derlei Streben ist Birgit Wolf fremd, die lieber bald mit ihrem Enkerl - es kommt in den nächsten Tagen zur Welt - im Beserlpark abfeiern möchte.
Andrea Brunner-Fohrafellner wiederum will nicht mehr und nicht weniger als den Weltfrieden erleben, was auch im Sinne von Margit Mitterauer, Christine Buchriegler und Ronny Esletzbichler wäre, die gerne auf Weltreise gehen würden. Zumindest bis Hawaii würden sie mit gemeinsam mit Marion Schagerl reisen, die am liebsten gleich dort bliebe. Auch den frischgebackenen Keramiker Andreas Freunberger zieht's in die Ferne: "Ich will andere Länder bereisen, um andere Keramik kennenzulernen", verrät er. Sportlich geht's bei David Brod zur Sache: "Ich würde gerne einen Ultramarathon laufen, wenn meine Beine mitspielen würden."
Sandra Lechner möchte gerne nach Irland reisen während sich Bezirksblätter-Dreitagespassgewinnerin Helga Fahrnberger einen positiven und friedlichen Wahlausgang im Herbst wünscht. Julia Pieber hingegen will nur eins: Noch mehr Pferde.
1
1
1
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.