14.09.2016, 11:47 Uhr

Mauer: Wenn der Austropop auf Drum and Bass trifft

Genossen die hervorragende Stimmung beim SoundShake 2016 : Christian Fischer ,Sebastian Bruckner, Lena Haberl, Athena Hahn und Michael Schmidt (Foto: musikkapelle-mauer.at)
MAUER. Egal ob man als echter Amadeus vor der Falcobar mit einer "schwan Partie" konfrontiert war oder als nimmermüder Headbanger konstant Hand wie Kopf durch die Lüfte schwang, der diesjährige Soundshake schlug Brücken zwischen Austropop und -rock, gängigen Charts und Drum‘n Bass und setzte damit neue musikalische wie auch themenspezifische Akzente. Andreas Maier, Obmann Stellvertreter und Organisationsleiter, zieht eine positive Bilanz: „Die Anstrengungen haben sich gelohnt. Wir konnten die Besucheranzahl im Vergleich zum Vorjahr fast verdoppeln.“
Unter den über 900 Gästen konnte Obmann Laurentius Mayrhofer Pfarrer Benno Maier und Bürgermeister Franz Penz begrüßen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.