06.06.2016, 14:54 Uhr

Aktion "Mein Verein": der Musikverein Schrick stellt sich vor

Aufzeichnungen über die musikalische Betätigung der Schricker Bevölkerung gehen bis in das vorvorige Jahrhundert zurück. Die ausübenden Musiker waren zum großen Teil sowohl in der Kirchenmusik als auch in der Ortsmusik tätig. Im Jahre 1946, nach Beendigung des 2.Weltkrieges, drohte das Musikleben in Schrick nur mehr zögernd fortgesetzt werden zu können. Unter dem damaligen Bürgermeister Johann Schöner fand sich ein Mentor, der die Neugründung der Ortsmusik betrieben hatte, aus der sich der heutige Musikverein-Schrick herausentwickelte.

Unter Karl Kuhn (ein Finanz- und Zollbeamter aus Mistelbach), begannen 11 Männer und Burschen aus Schrick ein Instrument zu erlernen und zu musizieren. Zu Fronleichnam 1947 fand dann die erste Ausrückung statt. Mit Fortdauer der Zeit und der Vereinsentwicklung wurden dem MV-Schrick immer mehr Aufgaben übertragen. Das musikalische Betätigungsfeld des MV-Schrick reicht nunmehr von Ausrückungen kirchlicher Art, sowie gesellschaftliche Veranstaltungen bis hin zu familiären Festen. Der Verein ist seit 1995 Mitglied im NÖ.Blasmusikverband. Die Teilnahme an der Marschmusikbewertung, der Konzertbewertung, beim Kammermusikwettbewerb und beim Weisenblasen sind Herausforderungen, denen sich die Musiker alljährlich stellen.

Das vereinseigene Musikerheim, welches 1993 seiner Bestimmung übergeben wurde, dient dem Verein als Probenlokal und Ausbildungsstätte für den Nachwuchs. Von Montag bis Freitag werden im Vereinshaus die Blasmusikschüler unterrichtet. Zurzeit genießen dort 19 Mädchen und Knaben auf verschiedenen Musikinstrumenten bei 8 Musiklehrern ihre Ausbildung. Zur Tracht ist zu sagen, daß die letzte Neueinkleidung im Jahre 2007 erfolgte. Der Musikverein-Schrick setzt sich aus 56 aktiven Mitgliedern (27 weibl. und 29 männl.), aus 3 Ehrenmitgliedern und einer großen Anzahl unterstützender Mitglieder zusammen. Als besondere Auszeichnung erhielt der Musikverein-Schrick vom NÖ. Landeshauptmann Erwin Pröll, 2005 den Ehrenpreis in Bronze, 2009 den Ehrenpreis in Silber und im Jahr 2012 als Höhepunkt den Ehrenpreis in GOLD überreicht.

Der größte musikalische Erfolg gelang dem MV-Schrick 2013 bei der Bezirksmarschmusikbewertung in Eibesthal, in der Stufe „E“ mit einem ausgezeichneten Erfolg. In der Reihe der vielen Veranstaltungen des MV-Schrick sind das erste Bezirksweisenblasen 2007 und das Bezirksmusikfest 2010 als besondere Highlights anzuführen.

Im heurigen Jahr freuen sich die Mitglieder des MV-Schrick, das Bezirksmusikfest mit Marschmusikbewertung vom 10. bis 12. Juni ausrichten zu dürfen und sprechen hiermit eine herzliche Einladung zum Besuch des Festes aus.

www.musikverein-schrick.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.