23.04.2016, 13:56 Uhr

Frühlingsball im Pflegeheim – die ersten Eindrücke

Mitten drinnen: Strafrichter Dr. Christoph Johannes Gluszko.

BEZIRK NEUNKIRCHEN. LA Hermann Hauer und Neunkirchens Strafrichter Dr. Christoph Johannes Gluszko genossen am 23. April den 1. Frühlingsball im Neunkirchner Landespflegeheim. 128 Gäste feierten mit. In diesem festlichen Rahmen heute stellten die Führungskräfte des Hauses Direktorin Anita Perchtold und die Pflege- und Betreuungsleiterin Marina Meisterhofer das neue Innovationsprojekt des Landes NÖ (im Haus genannt INOP) vor. Ziel des Projektes: das Haus als Wohnort und die Bewohnerinnen und Bewohner noch stärker in den Mittelpunkt zu stellen. Erste Schritte sind neue Bezeichnungen. So wurden die Stationen A, B, C in Wohnbereiche 1, 2, 3 umbenannt. Der Therapieraum, worin ganzjährig gebastelt, gebacken und dekoriert wird, heißt ab sofort "Sinneswerkstatt". Und der Eingangsbereich wurde zum "Tummelplatz" erhoben. Der Speisesaal wurde zum "Grünen Salon" umbenannt, der am 23. April gleich den passenden Rahmen für den Ball bildete. Und was wäre ein Ball ohne Musik. Dafür sorgten "die Gentlemen". Franz Jeitler, Sabine Kocak und Peter Fuchs waren als "Kellner" unterwegs.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.