09.07.2016, 09:56 Uhr

Konzert des NÖ-Jugendsinfonieorchesters in Gloggnitz

Gloggnitz: Christkönigskirche | Am Freitag, dem 8. Juli 2016 gastierte das Jugendsymphonieorchester Niederösterreich unter der Leitung von Martin Braun in der Christkönigskirche in Gloggnitz. Das Jugendsymphonieorchester stellt das größte Jugendorchesterprojekt des Landes dar und besteht aus 85 MusikerInnen zwischen 15 und 23 Jahren, die alle an nö. Musikschulen und Musikuniversitäten unterrichtet werden. Als das JSO vor über 40 Jahren gegründet wurde, bestand es ausschließlich aus Streichern, heute ist das Orchester auf die stattliche Größe eines symphonischen Klangkörpers angewachsen.

Das Konzert am Freitag stand unter dem Motto: „Amerika“ mit Werken u.a. von Aaron Copland, Leonard Bernstein, Samuel Barber, Leroy Anderson sowie einer Eigenkomposition von Daniel Castoral (*1993), der selbst noch Mitglied des Orchesters ist. Dieses Werk wurde auch als Zugabe nochmals wiederholt. Das Niveau des Orchesters ist beeindruckend hoch. Als Ehrengäste konnte Stadtrat Ing. Peter Kaspar Vzbgm. Dir. Erich Santner und Pfarrer Mag. Ernst Pankl begrüßen.

Martin Braun war Chefdirigent des Akademischen Symphonieorchesters Wien, hatte u.a. diverse Gastarrangements an der Volksoper Wien, Oper Frankfurt, das Nationaltheater Mannheim, sowie des Landestheaters Innsbruck und Linz. Er dirigierte die Bremer Philharmoniker und auch das Tonkünstlerorchester Niederösterreich. Er hat auch sehr viel mit Jugendorchestern gearbeitet. Bis 2008 leitete Martin Braun die Hauptfachklasse „Orchesterdirigieren“ an der Hochschule in Leipzig. Seit 2013 ist er künstlerischer Leiter des Jugendsymphonieorchester NÖ.

Aus dem Bezirk Neunkirchen spielen zur Zeit 6 MusikerInnen mit, darunter junge Musiker mit den Instrumenten Violoncello (Pitten), Fagott und Kontrabass (beide aus Neunkirchen), Harfe (Thernberg), Waldhorn (Gloggnitz) und Posaune (Aspang).
5
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.