13.05.2016, 16:32 Uhr

Sanitäter brachten Raphael auf die Welt

Der ganze Stolz von Familie Weiszenböck misst 50 cm und wog 3.600 Gramm.

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Am 10. Mai stellte der kleine Raphael nicht nur seine Eltern auf die Probe sondern auch das Team des Roten Kreuzes Neunkirchen. Denn er wollte noch zu Hause geboren werden.
Umgehend wurde der Notarzt nachgefordert. Dann ging alles sehr rasch. Nach nur wenigen Presswehen, war der Kopf bereits zu sehen und der Raphael erblickte kurz darauf das Licht der Welt. Die Notfall-Sanitäter Ernst Haselbacher und Michael Tür wurden so einmal mehr zu Geburtshelfern. „Die Geburt verlief völlig unproblematisch“, erklärt Haselbacher.
Mit 3.600 Gramm und 50 cm ist Raphael das zweite Kind der Familie Weiszenböck. Mutter Inge und Sohn sind wohlauf. Das Team besuchte die Eltern im Krankenhaus und überbrachte Blumen und herzliche Glückwünsche.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.