27.09.2016, 15:00 Uhr

Spenglerei Reiter setzte auf Sanierung statt Neubau

David Reiter und seine Frau Johanna haben aus dem alten Gebäude eine wahre Augenweide gemacht.

Der alte Firmenstandort der Spenglerei Reiter platze im Jahr 2014 aus allen Nähten. Ein neuer Firmensitz musste her.

PINKAFELD (kv). Das angemietete Gebäude in der Pinkagasse entsprach mit den Jahren nicht mehr den Anforderungen der Arbeitsabläufe. Es bot nicht einmal Platz für ein Büro, das damals im Privathaus der Familie Reiter untergebracht war.

Kaufen und Sanieren

David Reiter entschied sich für den Kauf der ehemaligen Firma Metallbau Tripam in der Grazer Straße, das die optimalen Voraussetzungen bot. Besonders der großzügige Parkplatz für Kunden, Mitarbeiter und Lieferanten sowie die perfekte Lage und Nähe zur Autobahn überzeugten. Die Sanierungskosten betrugen etwa 80.000 Euro, der Umbau dauerte eineinhalb Jahre.

Ärmel hochkrämpeln

Konnte man zwar relativ rasch umsiedeln, standen noch viele Arbeitsschritte aus. Zuerst musste alles raus, dann konnte man mit den Maler-, Installations- und Elektroinstallationsarbeiten anfangen. Die Büromöbel konnten übernommen werden. Eine abschließende Grundreinigung gab dann den Startschuss für den Einzug. "Es war ein gutes Gefühl, diesem alten Gebäude wieder neues Leben eingehaucht zu haben", so der Firmenchef.

Gut gedämmt ist halb gewonnen

Bei der Gebäudesanierung stellt vor allem die Wärmedämmung eine große Herausforderung dar. Das neue Firmengebäude der Spenglerei Reiter ist darüber hinaus mit einer Elektroheizung ausgestattet. "Im ersten Winter mussten wir uns hier warm anziehen", sagt Johanna Kuntner-Reiter.
Das neue stylische Blechdach besteht aus Sandwichpaneelen mit einem Dämmkern und ersetzt das alte Eternit Dach. Die Fassade besteht aus Prefa Reynobond, das sind Aluminium-Verbund-Platten. Die Dämmstoffe lieferte die Firma Bauder. Die neuen Fenster und Türen sorgen zusätzlich für Wärme im Winter und ein kühles Klima im Sommer.

Logistische Herausforderungen

Eine Spenglerei verfügt über Maschinen, die man nicht einfach so mit dem Lieferwagen von A nach B transportieren kann. "Unsere Biegemaschine wiegt ganze 9 Tonnen und die neue Abkantbank ist 8 Meter lang", so David Reiter. Doch mit viel Fingerspitzengefühl hat die Umsiedlung geklappt.

Zufriedene Mitarbeiter

Damit sich die Mitarbeiter wohl fühlen, gibt es am neuen Standort einen Aufenthaltsraum mit einer Teeküche. "Das gemeinsame Kaffeetrinken oder Jausnen sorgt gleich für eine bessere Teamatmosphäre", sagt Johanna Kuntner-Reiter. Die größeren Räumlichkeiten ermöglichten auch die Einstellung von zwei neuen Mitarbeitern und die Firma Reiter bildet zurzeit zwei Lehrlinge aus.

Kontakt

Spenglerei Reiter
Grazer Straße 33
7423 Pinkafeld
Telefon: 03357/430 20
Mobil: 0676 / 703 50 11
E-Mail: info@spenglerei-reiter.at
Online: www.spenglerei-reiter.at

Öffnungszeiten
MO 8 – 12 Uhr und 13.30 – 16 Uhr
DI 8 – 12 Uhr und 13.30 – 16 Uhr
MI 8 – 12 Uhr
DO 8 – 12 Uhr und 13.30 – 16 Uhr
FR 8 – 12 Uhr
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.