21.07.2016, 08:27 Uhr

Motorfahrradlenker in Deutsch Schützen schwer verletzt

Bei einem Verkehrsunfall auf der B56 in Deutsch Schützen wurde am Dienstag ein Motorfahrradlenker schwer verletzt.

DEUTSCH SCHÜTZEN. Am Dienstag, gegen 14:00 Uhr, fuhr ein 54-jähriger Landwirt aus dem Bezirk Oberwart mit seiner Zugmaschine auf der Bundesstraße 56 in Deutsch Schützen. Bei einer Kreuzung im Bereiche des Friedhofes in Deutsch Schützen kam ein Motorfahrrad, gelenkt von einem 17-Jährigen und übersetzte geradeausfahrend vor dem Zugfahrzeug den Kreuzungsbereich.
Hinter diesem Motorfahrrad fuhr ein 16-Jähriger gleichfalls mit seinem Motorfahrrad. Dieser wollte gleichfalls die Straßenkreuzung übersetzen. Beide Motorfahrradfahrer aus dem Bezirk Oberwart achteten offenbar nicht auf das von rechts kommende Zugfahrzeug, wobei der 16-jährige Motorfahrradlenker mit der Zugmaschine des 54-jährigen Landwirtes kollidierte.
Der Motorfahrradlenker stieß gegen das Frontgewicht des Zugfahrzeuges und wurde über die Motorhaube des Zugfahrzeuges geschleudert.

Schwere Verletzungen

Der 54-jährige Landwirt verständigte die Einsatzkräfte. Der verunfallte Motorfahrradlenker wurde vor Ort erstversorgt und anschließend mit schweren Verletzungen vom Notarzthubschrauber C16 in ein Krankenhaus geflogen.
Die durchgeführten Alkovortestungen ergaben einen Messwert von jeweils 0,00 mg/l. Beim verunfallten Motorfahrradlenker konnte aufgrund seiner Verletzungen keinen Alkovortest durchgeführt werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.