06.09.2016, 20:30 Uhr

Martin Ortner gewinnt Hillclimbing-Bewerb in Irschen

(Foto: Ortner)
Am 2. und 3. September ging in Irschen wieder der spektakuläre Hillclimbing-Bewerb des Hobby Cross Clubs Irschen über die Bühne. Der Modus dort hieß: Start bergab über eine MX Startrampe, um eine langgezogene Rechtskurve und dann einen langen und steilen Hang, der zusätzlich noch mit dem Bagger verschärft wurde, auf die „Rontewitscher Leitn“ hinauf. Es zählte die Fahrzeit und die erreichten Höhenmeter. Gefahren wurde nach einigen Trainings- und Qualifikationsläufen im K.O. Modus.

Durchsetzen konnte sich dabei Matreier Enduro-Spezialist Martin Ortner (Team KTM Walzer). „Ich konnte das Drehmoment meiner 300er Walzer KTM auf dieser Strecke voll ausnutzen und am Ende des Tages das oberste Treppchen des Siegerpodests erklimmen. Die Stimmung bei den zahlreichen Zuschauern war wirklich Top. Nicht zuletzt weil sie doch einige „Air-Time“ Einlagen der Teilnehmer zu sehen bekamen. Unter den zahlreichen Gratulanten war auch der Motorsportbegeisterte Abfahrts-Olympiasieger Fritz Strobl, was mich natürlich sehr freut“, so Ortner.
Zweiter wurde der Virger Bernhard Wibmer.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.