11.05.2016, 12:06 Uhr

Grundstein für neues Feuerwehrhaus in Hofstetten gelegt

HOFSTETTEN (red). Am 8. Mai marschierten die Feuerwehrmitglieder unter Begleitung der Blasmusik Hofstetten-Grünau und Fahnenabordnungen des ÖKB und Bauernbundes geschlossen in die Pfarrkirche zur traditionellen Florianimesse. Zu Abschluss der hl. Messe leisteten die neu beigetretenen Mitglieder der Feuerwehrjugend Florian Humpelstetter, Simon Falkensteiner, Gabriel Gschwandtner und Miguel Stöckl das Versprechen der Kameradschaft. Rebecca Raml und Florian Dutter wurden feierlich als Mitglieder der Aktivmannschaft angelobt.

Nach dem Gottesdienst marschierte die Feuerwehr mit den Fahnenabordnungen, den Ehrengästen und der interessierten Bevölkerung zum Feuerwehrhaus in die Grünauerstraße. Pfarrer FKUR P. Leonhard Obex segnete einen Grundstein für das neue Feuerwehrhaus. Feuerwehrkommandant ABI Walter Bugl betonte, dass das neue Feuerwehrhaus für die 100 Mitglieder eine neue Heimat sein wird, der Mittelpunkt für den freiwilligen Dienst am Nächsten. Bürgermeister Arthur Rasch stellte kurz das Neubauprojekt vor, dessen Kosten von ca. 1,9 Mio. EUR zu je einem Drittel zwischen Land NÖ, Gemeinde und Feuerwehr aufgeteilt werden. Landesfeuerwehrkommandant LBD Dietmar Fahrafellner gratulierte zu der Entscheidung für den Neubau und dessen Finanzierung. Immerhin fließen fast 400.00,- EUR wieder in Form der Mehrwertsteuer zurück an die öffentliche Hand. In Vertretung des Herrn Landeshauptmanns gratulierte der Abgeordnete zum österreichischen Nationalrat Mag. Friedrich Ofenauer ebenfalls zur Investition in die Zukunft. Zum Abschluss wurde der feierliche Spatenstich gemeinsam vorgenommen. Architekt Andreas Höfer lud alle Anwesenden zu einem Imbiss ein.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.