11.04.2016, 16:32 Uhr

Harter Arbeitsmarkt für Teenager

Trainer Herbert Steinbauer (Mitte) repariert Räder mit Kevin Braun und Christian Deutinger.
SAALFELDEN. In der Fahrradwerkstatt des Vereins Einstieg merkt man, dass jetzt wieder Hochsaison ist. Dicht gedrängt stehen die Räder, die nach den Wintermonaten von ihren Besitzern hervorgeholt und zum Service gebracht wurden.

Training & Coaching

Der Verein Einstieg bietet für Jugendliche und junge Erwachsene - besonders für jene mit Benachteiligungen - Beratung und Unterstützung mit dem Ziel der Berufsorientierung, des Einstiegs ins Berufsleben und der Erhaltung des Arbeitsplatzes. Die Maßnahmen werden vom Sozialministerium und vom Sozialfonds der EU gefördert. In der Einrichtung in Saalfelden werden derzeit 19 Personen betreut.

Fähigkeiten schulen

Herbert Steinbauer ist der Trainer in der Fahrradwerkstatt, wo fleißig repariert wird. Er zeigt sich zufrieden mit den Jugendlichen, die gern hier arbeiten. "Räder sind cool, damit können sich die Teenager identifizieren, darum gefällt ihnen diese Arbeit", erklärt der Trainer. In der Einrichtung gibt es weiters die Ausbildungs-Module Holz, Metall, Kreativ und Gastro. In der Küche kochen die Jugendlichen das Essen für die Gruppe. Die Kursteilnehmer lernen hier aber nicht nur mit den Werkzeugen umzugehen, die sie für ihre Berufe brauchen, es werden auch ihre sozialen Kompetenzen und der Umgang mit Kunden geschult.

Beim Jobcoaching werden Jugendliche mit erhöhtem Unterstützungsbedarf für einen gewissen Zeitraum direkt an ihrem Arbeitsplatz begleitet, damit sie langfristig selbständig ihren Arbeitsalltag bewältigen können. Die Jobcoaching-Berater stehen bei verschiedenen Schwierigkeiten und Problemen unterstützend zur Seite, um eine Integration am Arbeitsmarkt sicherzustellen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.