22.03.2016, 08:56 Uhr

Kaprun: Ein PKW-Fahrer täuschte einen Unfall mit Fahrerflucht vor

Der Mann wollte einen Versicherungsbetrug begehen, doch die Polizei kam ihm auf die Schliche.

(Eine Presseaussendung der Polizei Salzburg)

KAPRUN. Ein 50-jähriger Berufskraftfahrer meldete am 21. März 2016 einen Verkehrsunfall in der Polizeiinspektion Kaprun. Der Mann zeigte einen Unfall mit Fahrerflucht durch einen unbekannten Lenker an. Am Pkw des Anzeigers war ein massiver Schaden an der rechten Fahrzeugseite zu sehen.

Ohne Fremdverschulden gegen einen Metallmasten gefahren

Die Beamten stellten im Zuge der Ermittlungen fest, dass der 50-Jährige ohne Fremdverschulden gegen einen Metallmasten gefahren war. Die Anzeigebestätigung der Polizei wollte der Österreicher der Versicherung vorlegen. Der Berufskraftfahrer gestand, selbst für den Schaden verantwortlich gewesen zu sein. Der 50-Jährige wird angezeigt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.