10.10.2016, 09:58 Uhr

2x Gold und 1x Bronze für Karate Pinzgau in Kroatien

(Foto: Karate Pinzgau)
01.-02. Oktober 2016, Rijeka/Kroatien – Für die Pinzgauer Sportler stand eines der größten internationalen Turniere des Jahres an. Bei einer Rekordteilnehmerzahl von 1604 Sportlerinnen und Sportlern aus 19 Nationen, konnten drei unserer Karateka zwei Mal Gold und ein Mal Bronze erkämpfen, zwei blieben leider ohne Medaille.

Marina Vukovic erkämpft sich mit drei klaren Siegen gegen eine Kroatin, eine Slowenin und anschließend eine Österreicherin in der Kategorie U14 +55kg die Gold Medaille. In der höheren Altersklasse Kumite U16, wo Marina ebenfalls starten darf, gewinnt sie die erste Runde mit 5:2, muss aber in der zweiten Runde eine knappe Niederlage einstecken.

In der Kategorie Kumite U14 -48kg kann auch Keshwear Noori strahlen. Mit vier Siegen gegen Kroatien, Bosnien-Herzegowina, Slowakei und Ungarn holt er sich die ersehnte Gold Medaille.

Auch Lara Hinterseer kann ihr Können unter Beweis stellen und kämpft sich mit drei Siegen gegen eine Kroatin, eine Italienerin und eine Bulgarin ins Halbfinale. Im Halbfinale muss sie eine Niederlage durch Schiedsrichterentscheidung einstecken. Im Kampf um die Bronze Medaille gibt Lara noch einmal Gas und entscheidet den Kampf für sich.

Alessandra Lederer konnte in ihrer Kategorie U14 -50kg leider keine Medaille erreichen. In der höheren Altersklasse konnte sie aber einen Sieg für sich entscheiden, in der zweiten Runde verlor sie mit 1:0 gegen eine Norwegerin und erreichte somit keine Medaille beim Croatia Open 2016.

Dzenis Veladzic blieb ebenfalls ohne Platzierung.

Text und Bilder: Karate Pinzgau
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.