05.06.2016, 13:06 Uhr

Fußball im Pinzgau: Neukirchen - Hollersbach 0:0

Im Oberpinzgauer Derby beginnt Neukirchen gegen Hollersbach stärker und hat auch die besseren Möglichkeiten. Auch in der 2. Halbzeit wirkt Neukirchen optisch vor allem nach dem Ausschluss von Bernhard Steiner besser, doch Hollersbach ist im Konter immer brandgefährlich. Es ist eine kampfbetonte Partie, die sicher Tore verdient hätte.

Hollersbach-Trainer Franjo Zeba war mit seiner Mannschaft sehr zufrieden: "In der ersten Hälfte hatte Neukirchen die besseren Chancen. Aber nach dem Ausschluss haben wir die Sache sehr gut gemacht. Zum Schluss hatten wir die besseren Chancen gehabt. Wir hatten schon vor einem Jahr einen großen Umbruch. Die Spieler sind wieder um ein Jahr älter geworden. Wir wollen einfach unseren Weg so weiter gehen. Die nächste Saison wird auch sehr schwierig, aber ich bin optimistisch, dass wir wieder eine gute Saison spielen werden".

Mario Steger, Trainer von Neukirchen: "Bei uns steht momentan sehr viel auf dem Spiel. Wir kämpfen gegen den Abstieg. Die Mannen haben gewusst, dass es nur mit einer deutlichen Leistungssteigerung gegenüber der Vorwoche funktioniert. Das haben sie auch heute perfekt umgesetzt. Leider sind wir in der 1. Halbzeit an einem hervorragenden Goalie Bernhard Wallner gescheitert. Wir waren auch in der 2. Halbzeit überlegen, hatten aber zuwenig zwingende Chancen. Wir hätten uns aber einen Sieg verdient."

Mario Steger hört als Trainer auf, dazu sein Statement: "Ich übernehme die sportlich Leitung. Stoyan Uzunov wird mit Stefan Sörensen das Team betreuen. Mit diesem Trainerteam sind wir sehr gut aufgestellt. Ich muss aus beruflichen Gründen kürzer treten, aber ich glaube in dieser Position kann ich dem Verein mehr helfen. Es muss auch nach 5 Jahren eine Veränderung her."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.