11.07.2016, 08:14 Uhr

Moutainbike: Start zur Pinzgau-Trophy in Unken

HPO rettete die Ehre Pinzgauer (Foto: Foto: Thomas Hauer)
Beim Auftakt der inzwischen 11. Auflage der Pinzgau-Trophy der Mountainbiker galt es am vergangenen Sonntag, 1000 Höhenmeter vom Tal in Unken hinauf zur Kechtalm zu bewältigen.

Fast 80 Starter ließen sich von der Hitze nicht abbringen und standen um 10:00 Uhr bei der Startlinie direkt vor dem Geschäft des veranstaltenden RC Martin’s Bikeshop. Zu gewinnen gab es neben Sachpreisen für jeden Starter natürlich auch Preise für die Gesamtbesten und wertvolle Punkte für die Gesamtwertung der heuer 6 Stationen umfassenden Rennserie, die bereits am kommenden Samstag mit dem Biberg-Auffiradler in Saalfelden fortgesetzt wird.

Die schnellsten Biker kamen wenig überraschend aus Deutschland, Andi Ortner verbesserte den Streckenrekord auf sagenhafte 38:48 Minuten und blieb dabei aber doch nur 10 Sekunden vor seinem härtesten Verfolger Toni Palzer, dem bekannten Profi-Skibergsteiger aus der bayerischen Ramsau. Dahinter rettete das Niedernsiller MTB-Urgestein Hans Peter Obwaller die Ehre der Pinzgauer mit 40:05.

Bei den Damen gewann mit Manuela Hartl (52:48) ebenfalls eine bayerische Athletin, gefolgt von der Brambergerin Ulli Exenberger und der Tirolerin Christiane Büßemeyer-Jöchl. Bei den Junioren erkämpfte sich Thomas Grünwald aus Viehhofen den Sieg, bei den Senioren Thomas Brengartner aus Bad Reichenhall.
Gefeiert haben dann aber beim Ziel auf der Loferer Alm alle Starter, aber natürlich genossen auch alle Zuschauer, Helfer und die Veranstalter, Martin Vitzthum und Peter Gruber diesen schönen Sommertag mit der Hoffnung, dass es nächste Woche in Saalfelden genau so weitergeht.
Alle weiteren Ergebnisse und mehr als 1000 Bilder findet man auf www.pinzgau-trophy.at.

Text und Bilder: Peter Gruber
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.