Unken

Beiträge zum Thema Unken

Lokales

Polizeimeldung
Tödlicher Alpinunfall in Unken

Am 26. Oktober 2019 unternahmen vier deutsche Staatsbürger (20, 48, 52 und 55 Jahre) von einer angemieteten Hütte im Heutal/Gföll, Gemeindegebiet Unken, in Richtung Norden eine Wanderung. UNKEN. Die Vier haben nach ungefähr einen Kilometer gemeinsam beschlossen, dass sie den markierten Weg verlassen und querfeldein auf einen Bergrücken gehen. Da sie schon beim Aufstieg mit dem schwierigen Gelände Probleme gehabt haben, haben sie nach einer Pause auf einem Plateau des Bergrückens, eine andere...

  • 27.10.19
Lokales

Polizeimeldung
Kletterunfall im Pinzgau

Ein 24-Jähriger und ein 25-Jähriger unternahmen am 19. Oktober 2019 eine Klettertour an der Alpwand im Gemeindegebiet von Unken. UNKEN. Die beiden Polen kletterten die Tour "Earth and Heaven". Gegen 18 Uhr befanden sich die Beiden in der 16. von 17 Seillängen. Als der 24-Jährige im Vorstieg kletterte, brach ein Felsstück aus der Wand, wodurch der 24-Jährige stürzte. Auch der 25-Jährige wurde zum Teil vom Stein getroffen. Ein Notruf wurde abgesetzt und der Einsatz unverzüglich gestartet. Da...

  • 20.10.19
Lokales

Polizeimeldung
Versuchter Einschleichdiebstahl in Unken

Am Nachmittag des 27.09.2019 arbeitete eine 86-jährige Pensionistin vor ihrem Einfamilienhaus in Unken in der dortigen Holzhütte, als sich ein unbekannter Mann an ihr vorbei ins Haus schlich. UNKEN. Der Mann durchsuchte im ersten Raum eine Kommode und fand eine Schatulle mit Schmuck geringen Wertes, die er ebenfalls durchsuchte.Dabei wurde er von der Eigentümerin ertappt und am Ärmel aus dem Haus gezogen. Der unbekannte Mann wehrte sich nicht und erklärte in gebrochenem Deutsch, dass er...

  • 28.09.19
Lokales
An die 300 Wassersportler demonstrierten an der Saalach gegen das geplante Wasserkrafterk
20 Bilder

Protestfahrt
Wassersportler wehren sich gegen Kraftwerk

In Unken wurde heute zum 2. Mal gegen das geplante Wasserkraftwerk an der Saalach demonstriert.  UNKEN.  Auf und an der Saalach in Unken setzten mehr als 300 Paddler, Rafter und Stand-Up-Paddler heute wieder ein deutliches Zeichen gegen das geplante, grenzübergreifende Ausleitungs-Wasserkraftwerk, das ein privater Betreiber hier errichten will. Genau vor einem Jahr wurde bereits zum Widerstand gegen dieses Projekt gerufen. (Siehe Protest 2018)  Verlust der Wildwasserstrecke Den...

  • 15.09.19
Sport
Mythos Sportwagen findet erstmals auch in der Region St. Johann statt.

Rennsport
"Mythos Sportwagen" in der Region St. Johann

Zum ersten Mal findet dieses Jahr am 20. Und 21. September „Mythos Sportwagen“ unter anderem auch in der Region St. Johann statt. BEZIRK KITZBÜHEL/PINZGAU (jos). Die erste Auflage von „Mythos Sportwagen“ findet am 20. und 21. September zwischen Lofer, Unken, Reit im Winkl (D), Kitzbühel und Kirchdorf statt. Bei der Veranstaltung werden 25 spektakuläre Sportwagen erwartet. Zu den Raritäten zählen unter anderem der Lamborghini Aventador, McLaren 720 S und der Porsche GT2 RS. In den Pinzgau...

  • 13.09.19
Lokales
Der vermisste Deutsche (65) konnte nur mehr tot aus einem Seitenarm der Schwarzbachklamm geborgen werden.

Polizeimeldung
Vermisster (65) tot in Unken aufgefunden

Der vermisste 65-Jährige wurde heute bei der Schwarzbachklamm tot aufgefunden. UNKEN. Am 22. August wurde ein 65-jähriger Deutscher als vermisst gemeldet. Suchmannschaften fanden ihn am Vormittag des 23. Augusts in einem Seitenarm der Schwarzbachklamm. "Die Einsatzkräfte konnten den Mann nur mehr tot bergen", so die Polizei. Die Alpinpolizei ermittelt derzeit, wie es zu diesem Unfall kam, Hinweise auf Fremdverschulden ergaben sich keine. >HIER< geht es zur Erstmeldung. Dies...

  • 23.08.19
Lokales
In Unken und Lofer suchen Bergretter, Alpinpolizisten, Polizeidiensthunde und Polizeihubschrauber nach dem Vermissten.

Polizeimeldung
Suche nach 65-jährigem Vermissten

Seit dem 22. August läuft im Pinzgau eine Suchaktion nach einem 65-jährigen Deutschen. UPDATE: Der Mann wurde tot aufgefunden. Details >HIER<. PINZGAU. Am Morgen des 22. Augusts wurde von Angehörigen eine Abgängigkeitsanzeige erstattet. Unverzüglich leitete die Polizei gemeinsam mit der Bergrettung eine Suchaktion in Unken und Lofer ein – vor allem im Heutal. Bergretter, Alpinpolizisten, Polizeidiensthunde und der Polizeihubschrauber sind dazu im Einsatz. Bislang verlief die Suche ohne...

  • 23.08.19
Lokales

Polizeimeldung
Verkehrsunfall mit Verletzung im Pinzgau

Eine Östereicherin kam auf der Lofererstraße auf die Gegenfahrbahn und touchierte ein Fahrzeug. LOFER. Am 17. August 2019, gegen 11:15 Uhr, lenkte eine 75-jährige Österreicherin ihren PKW auf der B 178, von Unken kommend in Richtung Lofer. Im Fahrzeug befand sich auch deren 77-jähriger Gatte. Im Bereich des Ortsteils Hallenstein geriet die Lenkerin aus noch unbekannter Ursache auf die Gegenfahrbahn. Ein in diesem Moment entgegenkommender 35-jähriger Niederländer konnte sein Fahrzeug noch an...

  • 17.08.19
Lokales
Bürgermeister Florian Juritsch ist ein Fan der Festung Kniepaß.
8 Bilder

Bürgermeister verspricht
Kein Disneyworld auf der Festung Kniepass

Seit März ist Florian Juritsch der jüngste Bürgermeister im Land. Die Bezirksblätter haben nachgefragt, was in der Gemeinde Unken jetzt umgesetzt wird.  UNKEN.  Ein "Disneyworld" auf der Festung Kniepass wird es mit Florian Juritsch nicht geben. Der neue Bürgermeister von Unken darf sich freuen, dass sein "Herzensprojekt" umgesetzt und die Festung endlich zum Leben erweckt wird. Wie berichtet wird die Anlage aus dem 17. Jahrhundert "wiederbelebt": Geplant sind ein modernes Besucherzentrum,...

  • 23.07.19
Lokales
Bei den "Heilsamen Tagen" 2019: Roland Pejcl, Bürgermeister Florian Juritsch, Geschäftsführer Alexandra Bruckmoser und TEH-Vereinsobfrau Theresia Harrer-Vitzthum.
3 Bilder

Heilsame Tage
Altes Wissen, Kosmetik, Therapeutika und traditionelle Rezepte

Traditionelle europäische Heilkunde: Die "Heilsamen Tage" standen heuer ganz unter dem Motto altes Bäderwissen. UNKEN. Im Zuge der "Heilsamen Tage" präsentierte der "Traditionelle Europäische Heilkunde"-Verein (TEH) verschiede Anwendungen, die über Jahrhunderte überliefert wurden. Altes Wissen im 21. Jahrhundert Über 100 alte Rezepte wurden ausgegraben und in die heutige Zeit gebracht, so etwa das "Kaiser Karl Wasser" sowie traditionelle Badekosmetik und Therapeutika. In der Badestube...

  • 15.07.19
Lokales

Polizeimeldung
Forstunfall im Pinzgau

Am Vormittag des 5. Juli 2019 war ein 27-jähriger einheimischer Holzarbeiter in einem steilen Waldstück in der Nähe des Gasthof Friedelwirtes in Unken mit der Aufarbeitung von Schneedruck-Schadholz beschäftigt. Als er einen ungefähr 20 Meter langen Baum fällte, stürzte dieser auf einen Ast, drehte sich und verließ die geplante Fallrichtung. Der Baum rutschte talwärts und durchstieß die hölzerne Rückwand eines neben der Fahrbahn befindlichen Hackschnitzeldepots. In diesem Moment ging ein...

  • 06.07.19
Lokales
Der junge Mann wurde mit einem Hubschrauber (hier ein Symbolfoto) ins UKH Salzburg geflogen.

Polizeimeldung
In Unken ist ein 16-jähriger Paragleiter abgestürzt

Der junge Mann aus Deutschland stürzte mit seinem Fluggerät in einen Baum.   UNKEN. Ein 16-jähriger Deutscher war heute, am 18. Juni 2019 gegen 13.30 Uhr, mit seinem Paragleitschirm im Gemeindegebiet von Unken im Bereich des Fischbachkopfes unterwegs. Aus bislang unbekannten Gründen stürzte der 16-Jährige mit seinem Gleitschirm in einen Baum. Sein Vater, der ebenso mit einem Paragleitschirm unterwegs war, landete darauf in unmittelbarer Nähe und verständigte die Einsatzkräfte. Ins UKH...

  • 18.06.19
Wirtschaft
Eine Impression vom Kraftwerk
10 Bilder

Kraftwerk Gries
Bei der großen Einweihung zeigten sich sogar die Fischer zufrieden

Das Kraftwerk in Gries, ein Gemeinschaftsprojekt von Salzburg AG und Verbund, wurde nun feierlich eröffnet . BRUCK/GRIES. Ehrengäste aus Politik - darunter auch Landeshauptmann Wilfried Haslauer - und Wirtschaft, Pfarrer Tarcice Onema sowie Vereine und Anrainer waren mit dabei, als gestern das Gemeinschaftsprojekt  offiziell eröffnet wurde.  Aufgestaut und eingetieft Es handelt sich um ein Laufkraftwerk mit zwei Turbinen. Zur Gewinnung der Fallhöhe wurde die Salzach Richtung Bruck auf...

  • 13.06.19
Lokales

Polizeimeldung
Körperverletzung im Festzelt

UNKEN. Am 10. Juni 2019, gegen 01:20 Uhr, kam es in Unken beim Festzelt zu einer tätlichen Auseinandersetzung zwischen einem 19-jährigen Security Mitarbeiter und einem 25- jährigen Festzeltbesucher aus Saalfelden. Dabei erlitt der 25-jährige eine Platzwunde an der Stirn. Nach Erstversorgung wurde er mit der Rettung ins Krankenhaus Sankt Johann zur weiteren Behandlung gebracht.

  • 10.06.19
Lokales
Wiesenblumen aus Schloss Oberrain in Unken: Diana Kienpointner-Hauser (Betriebsleiterin oberrainanderskompetent), Januz Murati, Daniel Wallner, Landesrätin Maria Hutter, Ernestine Harrer (Geschäftsführerin anderskompetent). (v.l.)

Wildblumensaatgut sollen Wiesen wieder bunter machen

Das Land Salzburg stellt rund 3.600 heimische Pflanzen ab Mai 2019 für die Auspflanzung zur Verfügung. SALZBURG. „Wild und kultiviert. Regionale Vielfalt säen“ heißt eine Initiative des Landes, die regionales Wiesensaatgut aus Wildbeständen gewinnt und ausgewählte Blumen züchtet. „Ziel ist, die regionale genetische Vielfalt zu fördern. Wir geben altes Pflanzenwissen an unsere Jugend weiter“, sagt Natur- und Bildungslandesrätin Maria Hutter. Rund 3.600 heimische Pflanzen stehen ab Mai 2019...

  • 06.05.19
Politik
Hubert Lohfeyer in seinem Büro im Agrarzentrum in Maishofen. Er widmet sich jetzt wieder ausschließlich seinem Hauptberuf.

Bürgermeisteramt
Abschied von einem schwierigen Job

Ein ehemaliger Bürgermeister gibt Einblicke in ein Amt mit viel Verantwortung und hohem Zeitaufwand. UNKEN. Am Sonntag wurden im Pinzgau wieder die Bürgermeister gewählt. Hubert Lohfeyer war diesmal nicht mehr unter den Kandidaten. Seit 2009 war er in Unken Bürgermeister und macht mit nur 53 Jahren nun einem Jüngeren Platz, obwohl er selber noch einige Perioden tätig sein könnte. Wir haben ihn gefragt Warum. Frischer Schwung "Einer Gemeinde tut es gut, wenn 'frischer' Schwung...

  • 11.03.19
Sport
Die Mädels vom Karate LZ Pinzgau holten insgesamt acht Medaillen in Slowenien.

Karate
Der Pinzgauer Nachwuchs schlägt zu

VELENJE/SLOWENIEN. Am 24. Februar schlugen die Nachwuchssportlerinnen von Karate LZ Pinzgau richtig zu. Beim 14. Pokal Nestl Zgank starteten insgesamt 403 Sportlerinnen und Sportler aus 49 Vereinen und 4 Nationen. Das Team Pinzgau landete mit 5 x Gold, 2x Silber und 1x Bronze in der Gesamtbilanz auf dem fantastischen 4. Platz.  Prokesch Top Sportlerin des Tages ist Helene Prokesch mit 3 x Gold – mehr könnte man nicht erkämpfen. Die erste Gold Medaille erkämpfte sich Helene in der Kategorie...

  • 09.03.19
Freizeit
Nicht nur am See kann man Pirouetten drehen - viele Plätze werden im Winter zu kleinen, feinen Eisplätzen umfunktioniert.
7 Bilder

Wintersport
Fast überall möglich: Eislaufen im Pinzgau

Ein Vergnügen, das es schon viel länger als das Schifahren gibt - und heuer ist der Winter dazu ideal! PINZGAU. Dass der Zeller See bei entsprechender Witterung ein herrlicher Platz zum Eislaufen ist, hat sich schon herumgesprochen. Ebenso ist der Ritzensee mit seiner schönen Lage ein Magnet für Eissportfreunde, und auch die Zeller Eishalle mit ihrem witterungsunabhängigen Freizeitangebot muss hier nicht eigens vorgestellt werden. Vor der Haustüre Weniger bekannt ist hingegen, dass viele...

  • 01.03.19
Lokales
Jeder kann helfen, damit Kröten, Frösche und Unken ihren Weg finden.
3 Bilder

Artenschutz
Helfen Sie Fröschen und Kröten

Der Naturschutzbund NÖ sucht AmphibienzaunbetreuerInnen für Klosterneuburg-Weidling. WEIDLING (pa).  Die Amphibien machen sich im März auf den Weg zu ihren Laichgewässern. Der Naturschutzbund NÖ führt wieder seine größte Artenschutzaktion durch und sucht Freiwillige für die Betreuung von Amphibienzäunen in Klosterneuburg.Wenn jährlich im Frühjahr bis Mitte April unzählige Amphibien von ihren Winterquartieren zu den Laichgewässern wandern, um sich fortzupflanzen, startet der Naturschutzbund...

  • 27.02.19
Lokales
Die Einsatzleitung beim Parkplatz Talbauer / Unken.
4 Bilder

Suchaktion mit traurigem Ende
61-jährige Tourengeherin wurde in Unken tot aufgefunden

Seit Sonntagabend lief eine große Suchaktion nach einer vermissten 61-jährigen Skitourengeherin. Die Einheimische war am Sonntagfrüh in Richtung Sonntagshorn (1.961m) aufgebrochen. Nun wurde sie tot aufgefunden. UNKEN. Nachdem die Frau am Sonntagnachmittag nicht zu einem vereinbarten Treffpunkt erschienen war, alarmierten Angehörige die Bergrettungsortsstelle Unken: „Wir haben mit einem Großaufgebot an Bergrettern aus Unken, Lofer und Hundeteams noch bis nach Mitternacht das Gebiet...

  • 25.02.19
Lokales
Symbolfoto für Straßensperren

Hurra
Nun sind alle Pinzgauer Gemeinden wieder erreichbar

Aber Achtung,  folgende Straßensperren bleiben noch aufrecht: • B165 Gerlosstraße zwischen Rankental und Ronach • B164 Hochkönigstraße im Bereich Filzensattel zwischen Dienten|Hinterthal • B178 Loferer Straße bis voraussichtlich 16 Uhr • L110 Hirschbichl, ab km 4 bis Landesgrenze • L264 Stubachtalstraße • P1 Felbertauernstraße • P312 Alte Loferer Straße

  • 16.01.19
Lokales
Symbolfoto

Pinzgauer Straßensperren
Der aktuelle Stand laut Auskunft des Einsatzstabs des Landes

• Die B21 (Kleines deutsches Eck) ist wieder offen. Damit sind Unken, Lofer und St. Martin wieder erreichbar. • Mit der Öffnung der B178 (Waidring-Pass Strub-Lofer) ist morgen Abend (17. Jänner) zu rechnen (laut Straßenmeisterei St. Johann i. T). • Die B311 zwischen Weißbach und St. Martin bei Lofer bleibt vorerst gesperrt. Weißbach ist von Saalfelden aus erreichbar.

  • 16.01.19
Lokales
Zur Versorgung von Weißbach, Unken, St. Martin und Lofer sowie Weißbach und Obertauern benötigen die 
Hubschrauber einen Landeplatz.
3 Bilder

Schneechaos in Salzburg
Hubschrauber-Landeplätze eingerichtet

In den abgeschlossenen Gemeinden wurden geeignete Flächen vom Schnee befreit und Hubschrauber-Landeplätze eingerichtet. Versorgungs- und Erkundungsflüge sind geplant. SALZBURG. Noch immer sind Unken, Weißbach, St. Martin bei Lofer und Lofer sowie Rauris und Obertauern aufgrund der Lawinengefahr nicht über den Straßenweg erreichbar. Um die eingeschlossenen Menschen zu versorgen und eventuell Personen zu transportieren, werden Hubschrauber benötigt. Deshalb haben die betroffenen Gemeinden...

  • 14.01.19
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.