13.06.2016, 09:42 Uhr

Panoramafotografie von der Bischofsmütze endet im Krankenhaus

Die Bischofsmütze ist ein beliebtes Ziel für alpin Ausflüge. (Foto: Siegfried Mayerbrugger jun.)
FILZMOOS (ap). Am Freitag stieg ein 53-jähriger Friedhofsverwalter mit seinem 19-jährigen Sohn auf die Bischofsmütze. Beim Fotografieren auf dem Gipfel geriet der Vater mit dem Bein zwischen Felsblöcke, stürzte und brach sich den Fuß. Er wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus nach Schladming geflogen. Seinem Sohn war ein alleiniges Absteigen nicht zumutbar, weshalb dieser auf die Hofpürglhütte hinab geflogen wurde.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.