04.05.2016, 17:13 Uhr

Die Geheimtipps der Stadtmarketingladies

"Ein Ort zum Wohlfühlen" schwärmt Claudia Ogner vom Laden "Radstädter Naturseifen" – im Bild mit Ernestine Kamitz.

Das BEZIRKSBLATT folgte Marion Sampl und Claudia Ogner beim Einkaufsbummel unauffällig.

Marion Sampl, Sie sind Obfrau des Stadtmarketings Radstadt. Was macht diesen Ort als Einkaufsstadt so besonders?
MARION SAMPL: In erster Linie sind es die Kaufleute selbst, die den Charme ausmachen. Viele Betriebe werden bereits seit mehreren Generationen geführt. Diese familiäre Atmosphäre und das persönliche Engagement ist für die Kunden spürbar. Und wo man sich wohlfühlt kauft man gerne ein.

Claudia Ogner, Sie sind die stellvertretende Obfrau und zudem in der Gemeindevertretung tätig. Warum sind Sie "dahoam-Einkäuferin"?
CLAUDIA OGNER: Die Die Gesamtheit der Radstädter Betriebe kann mit ihrem Branchenmix eigentlich alle Bedürfnisse abdecken. Unsere Betriebe bieten Arbeitsplätze vor Ort und nicht zu vergessen – die Lehrlingsausbildung. Schade, dass sich viele Einheimischen oft nicht die Zeit nehmen nachzusehen, welch vielfältiges Angebot sich in Radstadt wiederfindet.

Frau Sampl, verraten Sie uns doch die Geheimtipps in Radstadt?
SAMPL: Eigentlich kann ich alle Geschäfte hier wärmstens empfehlen. Die Einzigartigkeit der Radstädter Betriebe besteht auch darin, dass viele bereits in der zweiten oder dritten Generation geführt werden. Diese Beständigkeit zeigt die Qualität des Angebotes und ist auf den Fleiß unserer Unternehmer zurückzuführen. Die Erhaltung dieser florierenden Wirtschaft liegt uns am Herzen.

Und wo kann man sich nach einer erfolgreichen Shoppingtour so richtig stärken?

OGNER: Da gönnen wir uns jetzt am besten einen Kaffee in der neuen City Lounge.

Interview: Angelika Pehab

ZUR SACHE:

"In Radstadt ist gerade einiges los"
Keinesfalls kann man – wie in manch anderen Landgemeinden – von einem Dornröschenschlaf der Wirtschaft in Radstadt sprechen. Zu den über 38 Mitgliedsbetrieben des Stadtmarketings kamen nun auch das Möbelhaus Maier, Immobilien Kappacher und die City Lounge hinzu", berichten Obfrau Marion Sampl und ihre Vize Claudia Ogner. Und noch einige Betriebe mehr seien bereits interessiert daran, sich dem Stadtmarketing ebenfalls anzuschließen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.