03.04.2016, 15:16 Uhr

2. Dirndlball in Tullnerbach: Atemlos durch die Dirndlnacht

Im ausverkauften Schödl-Stadl tanzten die Freunde der Liste Novomestsky in den Frühling hinein.

UNTER TULLNERBACH (bw). Ganz ländlich-sittlich ging es am Freitag beim Dirndlball in Tullnerbach zu. Zur Eröffnung tanzte die Landjugend des Bezirks Tulln unter der Leitung von Evelin Berger und Matthias Palmetshofer flotte Pielachtaler Tänze. Auf der Knöpferlharmonika wurden die jungen Volkstänzer von Sabine Ernst begleitet, die später auch noch ihr Gesangstalent unter Beweis stellte. "Die Leute wollen keine überkandidelten Bälle", meinte Elisabeth Barisits vom Organisationskomitee. "Außerdem finde ich es toll, dass es Tanzveranstaltungen auch außerhalb der Ballsaison gibt", ergänzte Ex-Bürgermeister Viktor Cypris, der es sich in kurzer Lederhose gleich neben dem geheizten Kamin gemütlich machte. Die Politiker der SPÖ, Bürgermeister Karl Schlögl aus Purkersdorf und Tullnerbachs Vize Wolfgang Braumandl bevorzugten bei der Kleiderwahl anstelle von Leder den hochgeschlossenen Niederösterreich-Anzug. Bei den Damen dominierte eindeutig das von "Dirndlkönigin" Elfi Maissetschläger geschneiderte Tullnerbacher Dirndl. Als praktische Ergänzung der Tullnerbacher Tracht bekamen alle Damen beim Empfang eine blau-grüne Schlüsseltasche. Bürgermeister Johann Novomestsky freute sich über viele Ehrengäste, darunter LAbg. Willibald Eigner, Pferdepark-Direktor i.R. Franz Raith, Notar Andreas Reim und Oboe-Professor Günter Lorenz.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.