23.05.2016, 10:03 Uhr

BAKIP Pressbaum lädt zu Ausstellung: "Schauen Sie nicht hin, es könnte Sie berühren!"

(Foto: BAKIP Sacré Coeur Pressbaum)

Aktionstag für kreative Bildung: Ausstellung „Schauen Sie nicht hin, es könnte Sie berühren!“ in der BAKIP Sacré Coeur Pressbaum

PRESSBAUM (red). Am 24. Mai findet der erste bundesweite Aktionstag für „Kulturelle Bildung an Schulen“ des ZSK (Bundeszentrum für schulische Kulturarbeit) statt. Im Rahmen des Projekts „ich krieg dich – Kinder in bewaffneten Konflikten“ erarbeiteten die SchülerInnen der beiden 4. Klassen der BAKIP Sacré Coeur Pressbaum die Themenschwerpunkte Syrien und Ukraine und die dazugehörige Ausstellung unter dem Motto „Schauen Sie nicht hin, es könnte Sie berühren!“.

Die Eindrücke und Erfahrungen der intensiven Auseinandersetzung mit den Konflikten in den beiden Ländern und der Begegnung mit jungen ZeitzeugInnen wurden gemeinsam von den SchülerInnen, den syrischen und ukrainischen Jugendlichen sowie der Unterstützung der Lehrkräfte aus Bildnerische Erziehung/Werkerziehung/Textiles Gestalten verarbeitet. Durch die persönliche Betroffenheit und die Bildberichterstattungen der letzten Monate entstanden unterschiedliche Objekte zu den Themen Flucht und Medienkritik. Das Ergebnis, die Sonderausstellung „Schauen Sie besser nicht hin, es könnte Sie berühren!“, war im Zuge der Aktionswoche „Kinder im Krieg“ und der Ausstellung „Çavê min -­ mein Auge“ im Heeresgeschichtlichen Museum zu sehen. Rund 12.900 Personen besuchten in diesem Zeitraum das HGM und sahen u.a. die Arbeit der Jugendlichen.

Während der Arbeit in Kleingruppen an den Ausstellungsobjekten brachten die SchülerInnen eigene Ideen ein und verwirklichten diese. Im Rahmen der Ausstellung wuchsen diese wieder zu einem großen Ganzen zusammen. Ab Dienstag, 24.5.2016, wird erneut die Gelegenheit geboten, die Ausstellung „Schauen Sie besser nicht hin, es könnte Sie berühren!“ in der BAKIP Sacré Coeur Pressbaum zu besuchen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.