18.04.2016, 09:04 Uhr

Andreas Khol zu Gast in Purkersdorf

Präsidentschaftskandidat Andreas Khol (ÖVP) wurde am Sonntag in der SPÖ-Hochburg Purkersdorf empfangen.

PURKERSDORF. "Heuer jährt es sich zum 55. Mal dass Chruschtschow und Kennedy in Purkersdorf miteinander Kaffee getrunken haben. In diesem Sinne ist es auch sehr passend dass Bundespräsidentschaftskandidat Andreas Khol heute hier ist", eröffnete Vizebürgermeister Christian Matzka humorvoll den Empfang des ehemaligen Nationalratspräsidenten Andreas Khol in Purkersdorf.

Nicht nur gebühre es der Respekt und der Anstand wichtige politische Persönlichkeiten entsprechend zu empfangen, erklärte Bürgermeister Karl Schlögl. Mit Andreas Khol empfange er auch einen alten Bekannten: "Wir haben viele Jahre gemeinsam Politik gemacht und waren verpflichtet uns mindestens einmal die Woche zusammen zu setzen", erinnerte er sich lächelnd an Innenminister-Zeiten zurück und beschrieb Khol als eine "eloquente, politische Persönlichkeit mit Standfestigkeit und Mut zu Dingen, die auch unbequem sind." Er persönlich hoffe daher auf eine Hundstorfer-Khol-Stichwahl. Purkersdorfs ÖVP-Obmann Andreas Kirnberger wünschte ihm ebenfalls alels Gute und zeigte sich optimistisch: "Bei jeder Veranstaltung wo ich Andreas Khol getroffen habe gehen die Leute raus und sind überzeugt."

"Politikverdrossenheit gibt's überall, schwerer wird's überall, aber zu sagen es kommt jemand ohne bsiherige Regierungsverantwortung oder jemand der gleich Neuwahlen veranlasst – dsa wäre eine Katastrophe", betonte Andreas Khol. Wichtig sei es in jedem Fall zur Wahl zu gehen und den Kandidaten zu wählen den man im Herzen trage, so Khol, der sich bei Schlögl für den freundlichen Empfang bedankte und sich entsprechend im Buch der Purkersdorfer Stadt verewigte: "Herzlichen Dank für dieses einzigartige, 'multikulturelle' Ereignis in einem wichtigen Wahlkampf!".
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.