08.03.2016, 17:00 Uhr

Martin Wolf schafft es in den Bundeskader

Martin Wolf trainiert für die österreichischen Meisterschaften, die heuer nach 35 Jahren Pause wieder in St. Pölten stattfinden.

Der 10-jährige Tullnerbacher gehört damit zu den besten österreichischen Turnern seiner Altersklasse.

TULLNERBACH. Martin Wolf hat den ÖFT-Talentekader 2016 erreicht. Das soll für den Nachwuchsturner aber nur ein Zwischenschritt sein: Bei der nächsten Jugend-Staatsmeisterschaft im Juni will er in den Nachwuchskader der unter 13-Jährigen. Derzeit kämpft er jedoch mit einem Wachstumsschub. "Jeden Tag habe ich das Gefühl, dass ich einen anderen Körper herumdrehen muss. Stehe ich am Vortag bei der Landung nach der Schraube, geht das plötzlich nicht mehr" beklagt Martin.

Diese Herausforderung kennt die um knapp 1,5 Jahre ältere Schwester Marie nur zu gut, war es doch auch ihr konstantes Längenwachstum, das die im Bundesranking auf Platz 15 in der U11 stehende Turnerin die letzten Punkte für das Österreichische Nachwuchskader kostete. Bei ihr werden die Karten heuer neu gemischt, jetzt heisst es neue Elemente auf allen Geräten zu erlernen und in die U13 aufzusteigen oder erste Erfahrungen in der U15 und damit der jüngsten internationalen Klasse zu machen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.