19.08.2016, 08:21 Uhr

Geringe Belastung für Pollenallergiker

Brennnessel- und Beifußpollen sind jetzt die häufigsten Typen. Die Menge ist aber so gering, dass kaum mehr Beschwerden auftreten können, nur lokal können die Mengen auch etwas höher sein.
Vereinzelt finden sich auch Pollen des amerikanischen Ragweeds (Ambrosia), jedoch ist in Tirol die Konzentration der Pollen in der Luft noch ohne Bedeutung.
Die Konzentration der Pilzsporen in der Luft ist begünstigt durch die feucht-warme Wetterlage hoch.
Weitere Informationen erhalten Sie unter :

http://www.uibk.ac.at/botany/services/pollenwarndi...
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.