21.07.2016, 13:44 Uhr

Wechselhaftes Wetter verringert den Pollenflug

Symbolbild (Foto: Pixabay)
BEZIRK. Immer wieder ziehen Regenschauer durch Tirol, wodurch der Pollenflug zum Erliegen kommt. Daher ist eher nur mit einer leichten Belastung durch Pollen zu rechnen. Nach wie vor kommen Pollen von Gräser, Brennnessel und Wegerich vor. Weiteres können bei günstigen Wetterbedingungen Pollenkörner von Beifuß auftreten. Ebenfalls können Pilzsporen in größeren Mengen vorhanden sein und zu Beschwerden führen.
In höher gelegenen Gebieten, wo die Mahd noch nicht eingesetzt hat, ist mit mittelmäßigen Beschwerden, verursacht durch Gras- und Ampferpollen zu rechnen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.