05.07.2016, 10:16 Uhr

So feierte Fill den 50er

Anschneiden der Geburtstagstorte: Josef Fill, Theresa Fill, Bettina Fill, Andreas Fill, Marianne Fill.

Kunden-Event, Mitarbeiter-Party, Tag der offenen Tür & Co.: Fill Maschinenbau feierte seinen 50. Geburtstag.

GURTEN. Feiern – feiern mit den Mitarbeitern, mit Kunden, Partnern, Freunden und mit der Innviertler Bevölkerung. Das war vergangene Woche bei Fill in Gurten angesagt. Der Grund: Das Maschinenbau-Unternehmen wurde am 1. Juli ein halbes Jahrhundert alt. Und in diesen 50 Jahren hat sich jede Menge getan. Gegründet im Jahr 1966 von Josef Fill als Zwei-Mann-Betrieb, zählt das Unternehmen heute rund 700 Mitarbeiter. Dank des Engagements eines jeden einzelnen hat sich Fill zum Global Player entwickelt.

In Gurten zuhause

Die Produktionsanlagen aus Gurten sind weltweit bei namhaften Kunden in der Automobil-, Luftfahrt-, Energie-, Sport sowie in der Holz- und Bauindustrie im Einsatz. Beinahe jeder kommt mit Fill in Berührung. So befinden sich in 80 Prozent aller Autos, die in Europa unterwegs sind, Teile, die auf Fill-Anlagen produziert wurden. Und für Wintersport-Fans: Pro Jahr werden rund fünf Millionen Ski und Snowboards auf Maschinen des Weltmarkt- und Innovationsführers hergestellt. Eines ist jedoch in den 50 Jahren gleich geblieben: Fill befindet sich nach wie vor in Familienbesitz. Und obwohl in China und Mexiko Tochterfirmen installiert wurden, ist und bleibt der Firmensitz in Gurten. Und in diesen wird kräftig investiert: rund 77 Millionen in den letzten zehn Jahren. Pünktlich zum Jubiläum wurde nun das neue Innovations- und Kundencenter mit dem Auditorium „Future Dome“ fertiggestellt. Im September wird die Kinderbetreuungsstätte „Planet Filli Future“ eröffnet. Und mit dem „Park 21“ schafft Fill Raum für junge Unternehmen. „Als Familienunternehmen sind wir stolz, das Wachstum aus eigener Kraft finanziert zu haben“, sagt Geschäftsführer Andreas Fill, der das Unternehmen gemeinsam mit Wolfgang Rathner leitet.

Feierlichkeiten mal vier

Gefeiert wurde das Firmenjubiläum gleich mal vier. Den Auftakt machte die offizielle Feier am Donnerstag, 30. Juli, mit Gästen wie Vizekanzler Reinhold Mitterlehner, Landeshauptmann Josef Pühringer oder dem aus Gurten stammenden Wissenschaftler Josef Penninger. Einen Tag später, am 1. Juli, war es dann Zeit für die große Party mit den Fill-Mitarbeitern und deren Partnern. Gefeiert wurde mit einem Geburtstagsdinner, Bars und Livemusik. Zapfenstreich war um 4 Uhr – schließlich galt es fit zu sein für den nächsten Tag. Denn am Samstag war die Bevölkerung zum Tag der offenen Tür eingeladen. Zu Fuß oder mit einem Oldtimer-Bus besichtigten rund 4200 Besucher das Unternehmen Fill mit all seinen neuen Räumlichkeiten. Den Abschluss der Feierlichkeiten bildet eine Fill-Hausmesse für Kunden und Partner aus aller Welt von 6. bis 15. Juli.

Beitrag von HT1 über das Firmen-Jubiläumsfest

Foto: Doms, Fill Maschinenbau, Robert Gortana
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.