12.09.2016, 12:31 Uhr

St. Martin ist doppelter Bundes-Champion

(Foto: Foto: Hermann Kollinger)
ST. MARTIN. Die Feuerwehr-Bewerbsgruppe war – wie vor vier Jahren in Linz und vor acht Jahren in Wien – auch 2016 in Kapfenberg unschlagbar. Mit einer fulminanten Zeit von 28,42 Sekunden beim Löschangriff in der Königsdisziplin „Bronze A“ kürten sich die St. Martiner-Florianis zum „Bundes-Champion 2016“. Mit der abermaligen Verteidigung des Sieges gelang ihnen historisches: Noch nie in der Geschichte des Feuerwehr gelang dies. Auf dem zweiten Platz landeten die Florianis aus Hinterschiffl. "Mit der Löschangriffszeit von 29,10 Sekunden zeigten sie die zweitbeste Zeit. Der Bezirk Rohrbach hat seine Vorreiterrolle in Österreich eindrucksvoll bewiesen", war Manfred Lanzersdorfer begeistert. Er ist für das Bewerbswesen im Bezirk verantwortlich. Auch in der Klasse „Silber A“ holte St. Martin den Sieg, äußerst knappen Vorsprung von 0,09 Sekunden. "Auch ein Doppel-Bundessieg ist einmalig. Diese Gruppe aus St. Martin sprengt gerade alle Superlativen", freute sich Bezirkskommandant Sepp Bröderbauer.

Rohrbach stark vertreten

"Tolle Bedingungen, ein schönes Stadion und ein super Publikum, so nervös war ich schon lange nicht mehr bei einem Bewerb", sagte Kurt Kaindlbinder von der FF Kirchberg am nächsten Tag noch ganz begeistert. Die FF Kirchberg war zum ersten Mal dabei und konnte wie auch die anderen Teilnehmer aus Rohrbach, die Feuerwehren Putzleinsdorf, Rannariedl, Mistlberg, Peilstein, St. Martin mit 2 Gruppen, Hinterschiffl und die Damen aus Julbach, das "Erlebnis Bundesbewerb" in vollen Zügen genießen.

Gebührender Empfang

In Hinterschiffl und Kirchberg wurden die Gruppen begeistert empfangen. Nach St. Martin waren sogar Landesfeuerwehrkommandant Wolfgang Kronsteiner, sein Stellvertreter Robert Mayr, Bezirkskommandant Sepp Bröderbauer, die Abschnittskommandanten Christian Wakolbinger und Ewald Mairhofer, Bezirkshauptfrau Wilbirg Mitterlehner und Bürgermeister Wolfgang Schirz gekommen. Und die Musikkapelle St. Martin kam, um musikalisch zu gratulieren.

St. Martin bei WM

Nächstes Ziel der Feuerwehr St. Martin ist die WM, die im Juli 2017 in Villach stattfinden wird.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.