03.05.2016, 14:55 Uhr

Wechsel in ALOM-Geschäftsführung: Enzenhofer übergibt

Willi Hackl, Bernhard Enzenhofer, Harald Herrnbauer und Margit Lindorfer (v. l.). (Foto: Foto: privat)

Margit Lindorfer und Willi Hackl übernehmen von Bernhard Enzenhofer. Der Haslacher geht krankheitsbedingt in Pension.

BEZIRK. „Wenn ich auf meine Arbeit zurückschaue, dann freut es mich, dass ALOM heute mehr denn je Perspektiven am Arbeitsmarkt eröffnet. Die Vereine ALOM und ALOM Manufaktur sind wie ein gesunder Baum in Jahresringen gewachsen", resümiert Bernhard Enzenhofer. Er war 25 Jahre Geschäftsführer und „Seele“ der beiden Einrichtungen. Für mehr als 70 Personen sind die zwei Einrichtungen Arbeitsstelle, weiters werden mehr als 1000 berufliche Weiterbildungen oder Beratungen im Jahr geboten.

Soziale Verantwortung

Enzenhofer war es wichtig, mithilfe der Vereine soziale Verantwortung im Bezirk zu übernehmen. Die Beratungs-, Qualifizierungs- und Beschäftigungsangebote von ALOM befähigen die Kunden und Kundinnen sich nachhaltig am Arbeitsmarkt zu integrieren, was wiederum den gesellschaftlichen Zusammenhalt in der Region stärkt. Aus gesundheitlichen Gründen verabschiedet sich Bernhard Enzenhofer nun in die Pension.

Hackl und Lindorfer

„Mit Willi Hackl zuständig für den Bereich Beschäftigung (Böhmerwaldwerkstatt und Manufaktur) sowie Margit Lindorfer verantwortlich für die Bereiche Ausbildung, Bildung und Beratung sind mit 1. Mai zwei erfahrene und engagierte Kräfte nachgerückt und ich weiß die Geschäftsführung wieder in guten Händen“, berichtet Harald Herrnbauer, der langjährige ehrenamtliche Obmann der Vereine.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.