19.07.2016, 09:30 Uhr

Wasserrohrbruch beim Westbahnhof: Linien 52 und 58 sind unterbrochen

Gesperrte Station der Linien 52 und 58 beim Westbahnhof. (Foto: Anja Gaugl)

Wann der Schaden behoben sein wird, kann noch nicht gesagt werden

RUDOLFSHEIM-FÜNFHAUS. Bei der Kreuzung Mariahilfer Straße/Gerstnergasse, unmittelbar neben dem Westbahnhof, ist zurzeit die Straße gesperrt - und mit der Straße auch die Station der Straßenbahnlinien 52 und 58, die hier verlaufen. Diese beiden Linien verkehren derzeit stadteinwärts nur bis zur Anschützgasse. Zwischen Anschützgasse und Westbahnhof gibt es einen Schienenersatzverkehr mit Bussen. Für Autofahrer gibt es keine Einschränkung.

Der Grund für die Sperre: Ein Wasserrohrbruch. "Schon vor einigen Tagen wurde uns von den Wiener Linien gemeldet, dass in die darunter liegenden Räume Wasser austritt", heißt es vonseiten der zuständigen Magistratsabteilung, Wiener Wasser. Nach Ausschluss anderer Gründe sei man zum Schluss gekommen, dass ein Rohr beschädigt sein müsse. Man sei nun dabei, den Schaden genau zu lokalisieren: "NIcht einfach, hier verlaufen kreuz und quer Kabel, und das Rohr hat einen Durchmesser von 80 Zentimetern." Erst wenn man die beschädigte Stelle gefunden habe, könne man sagen, wie lang die Reparatur dauern werde. Wasser ist an dieser Stelle noch keines ausgetreten, während der Reparatur ist die Zufuhr gesperrt. Das hat keine Auswirkungen auf private Haushalte, weil es sich um ein Verteilrohr handelt, das zwischen zwei Wasserbehältern verläuft.

Bei den Wiener Linien geht man davon aus, dass der Ersatzverkehr zumindest noch über den heutigen Tag aufrecht erhalten werden müsse.
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.