06.05.2016, 09:17 Uhr

Die Altstadt als große Bühne

(Foto: Neumayr)
SALZBURG. Mehr als 1.600 Sängerinnen und Sänger von 61 Chören – die „Lange Nacht der Chöre“ gab Mittwoch abends in der Salzburger Altstadt ein im wahrsten Sinne des Wortes lautes Lebenszeichen von sich.
Dazu die oft recht ungewöhnlichen Locations, wo die Chöre ihr Können unter Beweis stellten. In der Saurierhalle des Hauses der Natur, in der Dom Krypta oder im romanischen Keller der Hypo Bank. „Wir können die Erfolge der vergangenen Jahre immer wieder ein bisschen übertreffen“, freute sich Organisator Dieter Schaffer, Leiter des Salzburger Chorverbandes über die bereits vierte Auflage der Erfolgsveranstaltung.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.