10.06.2016, 10:52 Uhr

Filmnachwuchspreis der Stadt Salzburg ausgeschrieben

Die Stadt Salzburg schreibt ihren Filmnachwuchspreis aus. (Foto: Stadt Salzbur/Kultur)
Die Stadt Salzburg schreibt 2016 zum dritten Mal ihren Filmnachwuchspreis „Simon S.“ aus. Die Dotierung der Preise wurde auf heuer insgesamt 10.000 Euro erhöht: Der Hauptpreis wird mit 5.000 Euro und einer Preisskulptur – gestaltet von den Salzburger Künstlern Tobias und Manuel Gruber – prämiert; 3.000 beziehungsweise 2.000 Euro gibt es für den zweiten und dritten Preis. Bis 20. September 2016 können Einzelpersonen und Teams ihre neuen Filme einreichen. Wichtige Voraussetzung dafür: Die Filmemacherinnen und Filmemacher müssen aus der Stadt Salzburg stammen bzw. hier ihren ständigen Wohnsitz haben – oder der Film muss eine expliziten Salzburg-Bezug aufweisen. Die eingereichten Arbeiten dürfen nicht älter als zwei Jahre sein; zugelassen sind Abschlussfilme einer Film- und Medienausbildung, studentische Arbeiten bzw. Produktionen im Rahmen einer Film/Medienausbildung und Filme von „Young Beginners“ bis 30 Jahre. Die Auswahl der Siegerfilme trifft eine unabhängige Jury und die feierliche Preisverleihung findet wieder im Filmkulturzentrum Das Kino statt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.