17.03.2016, 14:56 Uhr

Kriminalstatistik 2015: Wohnungseinbrüche stark angestiegen

(Foto: Franz Neumayr)

Zwar stieg die Zahl der Wohnungseinbrüche in Salzburg an, die gesamte Zahl der Verbrechen sank bundesweit jedoch.

Wer kennt die Angst nicht? Man kommt nach Hause und findet seine Türe aufgebrochen und die eigenen vier Wände nach Wertgegenständen durchwühlt. Für viele eine Horrorvision, die nach der nun veröffentlichten polizeilichen Kriminalstatistik für das Jahr 2015 immer häufiger Realität wird. Zwar blieb die Gesamtkriminalität im Bundesland Salzburg mit einem Plus von 0,4% nahezu gleich, Einbruchsdiebstahl in Wohnungen stieg dabei jedoch mit 35,5% stark an. Gleichzeitig ist die Zahl der geklärten Fälle um 20,3% gesunken. Wohnhäuser sind dabei häufiger betroffen als Wohnungen.

Erfreulich an der Statistik ist jedoch, dass die Zahl der zur Anzeige gebrachten Fälle von Gewaltkriminalität um 2,6% sank. Die Zahl der ausgewählten Sexualdelikte ging dabei sogar um 14,9% zurück.

Bundesweit sank die Zahl der zur Anzeige gebrachten strafbaren Handlungen auf den niedrigsten Wert seit 1999.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.