15.07.2016, 10:58 Uhr

Satirische Masterprints aus dem Fundus der Komischen Pinakothek München

Gipfeltreffen der Satire – bis 30. September im Heimatkundlichen Museum St. Gilgen

Ausstellung im Heimatkundlichen Museum St. Gilgen läuft bis 30. September. Öffnungszeiten: Täglich außer montags, 10 bis 12 Uhr und 15 bis 18 Uhr

Mit der Ausstellung "Gipfeltreffen der Satire" lässt das Heimatkundliche Museum St. Gilgen die Herzen von Satireprint-Fans höher schlagen. 20 Künstler haben Beispiele ihrer Arbeit zur Verfügung gestellt. Die Bilder – in Vereinbarung mit den Künstlern wurden in Kleinstauflage digitale Proofs erstellt – können erworben werden. Pro Motiv gibt es drei exemplare. Preis mit Rahmen: 350 Euro, Preis ohne Rahmen: 300 Euro.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.