01.05.2016, 16:09 Uhr

Feldspritze nach technischen Defekt mit Hebekissen aufgerichtet

Am Samstag, 30. April 2016 wurde die Feuerwehr Ohlsdorf um 13:33 Uhr von einem Landwirt zu einer Hilfeleistung alarmiert.

Eine volle Feldspritze löste sich auf einem Feldweg nach einem technischen Defekt vom Traktor. Daraufhin ließ sich die Hydraulik vom Traktor nicht mehr absenken.

Da zum Zeitpunkt der Alarmierung rund zehn Kameraden gerade im Gerätehaus waren, wurde unverzüglich ausgerückt. Am Einsatzort wurde mit Hebekissen und Unterbauhölzern der Tank untergebaut und gesichert. Danach wurde dieser Zentimeter für Zentimeter angehoben, um die Hydraulik die einseitig belastet war zu entlasten. Nach kurzer Zeit gelang dies und die Spritze wurde wieder am Traktor befestigt. Der Tank wurde bei diesem kleinen Unfall nicht beschädigt. Auch der Sachschaden an der Spritze ist sehr gering.

Im Einsatz standen:

FF Ohlsdorf, 30 Mann, 4 Fzg. (KDO, MTF, LF-A & RLF-A2000)

Freiw. Feuerwehr Ohlsdorf
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.