12.05.2016, 17:32 Uhr

Festakt an der HTL Hallstatt

Schlüsselübergabe - DI Edith Klesl-Tauchner, MR Dr. Hemut Moser, Dir. Mag. Jörg Zimmermann - Foto©Franz Frühauf
Mit einem feierlichen Festakt wurde an der HTL-Hallstatt die in mehr als 4 Jahren errichteten Um- und Neubauten der Schule gefeiert. Direktor der Holz-HTL in Hallstatt, HR Mag. Jörg Zimmermann durfte aus den Händen von Frau DI Edith Klesl-Tauchner in Vertretung der Geschäftsführung der BIG (Bundesimmobiliengesellschaft) und von Herrn MR Dr. Hemut Moser in Vertretung von Bundesministerin Heinisch-Hosek den symbolischen Schlüssel übernehmen. Die zahlreichen Ehrengäste, darunter MR Dr. Helmut Moser vom BMBF, LA Martina Pühringer, Präsident Fritz Enzenhofer, BH Ing. Mag. Alois Lanz, Bgm. Alexander Scheutz sowie zahlreiche Direktoren und Mitarbeiter des Landesschulrates für Oberösterreich waren sich einig: Die renommierte Bildungsstätte im inneren Salzkammergut hat würdige Räumlichkeiten erhalten. Der architektonische Grundgedanke des Gesamtentwurfs der Erweiterungsbauten ist, die bestehende lockere Bebauungsstruktur des südlichen Hallstatt fortzusetzen, die von kleinen Gebäuden gekennzeichnet ist und nur durch wenige große Bauwerke unterbrochen wird. Insgesamt wurden 5.600 m² neue oder adaptierte Räumlichkeiten ihrer Bestimmung übergeben und dafür 12 Millionen Euro aufgewendet.
Das Werkstättengebäude wurde seeseitig um mehrere Werkstätten und Unterrichtsräume erweitert. Der neu errichtete Pavillon, dem ein Salinenhaus weichen musste, bietet Platz für Aufenthaltsraum, Buffet, Garderoben und einen Veranstaltungsraum sowie eine Veranda als gedeckten Pausenfreibereich. Aufgrund des 100-jährigen Hochwasser im Jahre 2013 wurden die Gebäude auf diese Marke erhöht. Um die statische Sicherheit im sandigen Uferbereich des Hallstättersee mussten 209 Pfähle bis zu 40 Meter in den Boden getrieben werden. Im großzügigen Freibereich gibt es ein BIG ART Kunstprojekt geschaffen vom Schweizer-Künstler Roman Signer. Im Zubau des Theoriegebäudes wurden im exponiert gelegenen, transparent gestalteten Erdgeschoß die Schulbibliothek und im Obergeschoß zusätzliche Klassenzimmer untergebracht. In der fast 150jährigen Geschichte stellt dieser Umbau einen Meilenstein dar, der für die zukünftige Entwicklung der Hallstätter Schule von richtungsweisender Bedeutung sein wird.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.