05.10.2016, 11:02 Uhr

Offizielle Eröffnung des neuen Seniorenheimes Laakirchen

v.l.n.r.: Dir. Mag. Robert Oberleitner, Künstlerin Christa Layr, Landtagspräsident KommR Viktor Sigl, Ing. Dkfm. (FH) Harald Weingartsberger, Landeshauptmann-Stellvertreter Dr. Manfred Haimbuchner, Architekt DI Klaus Steinkellner, Bürgermeister Ing. Fritz Feichtinger, Landesrätin Birgit Gerstorfer, Bezirkshauptmann Ing. Mag. Alois Lanz, MBA, Heimleiter Oskar Kendlbacher bei der symbolischen Schlüsselübergabe.
LAAKIRCHEN. Im feierlichen Rahmen wurde das Seniorenheim Laakirchen am Freitag, dem 30. September 2016 offiziell eröffnet. Zahlreiche Ehrengäste, wie Landtagspräsident KommR Viktor Sigl, Landeshauptmann-Stellvertreter Dr. Manfred Haimbuchner, Landesrätin Birgit Gerstorfer, Bezirkshauptmann Ing. Mag. Alois Lanz, MBA, Vertreter des Bauträgers „Neue Heimat“ Dir. Mag. Robert Oberleitner, Architekt DI Klaus Steinkellner, zahlreiche Gemeinderäte sowie Bewohner und Mitarbeiter des Seniorenheimes folgten der Einladung von Bürgermeister Ing. Fritz Feichtinger zu diesem historischen Ereignis.
In Talkrunden, durch die gekonnt Moderator Josef Alexander Winklmayr führte, wurden interessante Einblicke rund um den Bau des neuen Seniorenheimes, die Übersiedlung und das Einleben von Bewohnern und Mitarbeitern gewährt. Architekt DI Steinkellner und Dir. Mag. Oberleitner berichteten über Details zum Bau und dessen Entstehung. Beide betonten die professionelle Zusammenarbeit zwischen Land Oberösterreich, Stadtgemeinde Laakirchen und den bauausführenden Firmen. So wurde der Kostenrahmen von 11,1 Millionen exakt eingehalten und ein modernes Heim mit 96 Einpersonen-Wohneinheiten und einem Tageszentrum mit neun Plätzen, das sich ästhetisch in das Stadtbild einfügt, entstand.
Heimleiter Oskar Kendlbacher berichtete über das neue Arbeitsumfeld, das Pflege auf höchstem Niveau ermöglicht und bedankte sich nochmals bei allen Helfern, speziell bei seinen Mitarbeitern, für die reibungslose Übersiedlung. „Die Bewohner haben sich bereits sehr gut im neuen Seniorenheim eingelebt, sie genießen die hellen, freundlichen Zimmer und das behagliche Wohnumfeld“, zeigte sich der Heimleiter von dem gelungen Bau mit acht familiären Wohngruppen und großzügigen Aufenthaltsräumen erfreut. Auch Bürgermeister Ing. Fritz Feichtinger ist mit dem Ergebnis sehr zufrieden: „Als Bürgermeister war es mir wichtig, dass ein Haus entsteht, in dem sich die Bewohner wohlfühlen, aber auch das Personal ideale Arbeitsbedingungen vorfindet. Die Tagesbetreuung war mir auch ein großes Anliegen, da es dadurch ein neues Angebot für die ältere Generation gibt, und pflegende Angehörige entlastet werden“, so der Bürgermeister.
Die Vertreter des Landes Oberösterreich und Bezirkshauptmann Ing. Mag. Lanz begrüßen die Konzipierung des Gebäudes, die eine individuelle Betreuung auf hohem Niveau zulassen wird. „Das Haus ist an die speziellen Bedürfnisse der Seniorinnen und Senioren angepasst. Die Gestaltung des Hauses orientiert sich an den Menschen die darin leben und arbeiten“, freut sich Landesrätin Birgit Gerstorfer.
Abschließend bedankte sich Bürgermeister Ing. Feichtinger bei Bauamtsleiter Ing. Josef Amering für die Koordination der Baustelle sowie bei Alois Neuhofer und Franz Krottenauer für ihre Baudokumentation, die anschließend im Seniorenheim Laakirchen bei einem gemütlichen Ausklang gezeigt wurde. Mit einer Bildübergabe von der Künstlerin Christa Layr, die dem Seniorenheim Laakirchen 15 Bilder spendete, der Segnung des Seniorenheimes durch Dechant Mag. Franz Starlinger und Pfarrer Mag. Gustav Klosius und dem offiziellen „Banddurchschnitt“ wurde die akademische Feier beschlossen.

Seniorenheim lädt zum „Tag der offenen Tür“
Am Freitag, dem 7. Oktober 2016 lädt das Seniorenheim Laakirchen von 13:00 bis 16:00 Uhr zum „Tag der offenen Tür“ ein. Dabei können Besucher und Angehörige das neue Seniorenheim mit Tageszentrum besichtigen und sich ein Bild von dem umfassenden Betreuungsangebot machen. Die Mitarbeiter informieren über ihre Arbeit und die angebotenen Dienstleistungen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.