20.09.2016, 10:00 Uhr

Severin Gruber mit OÖ. Leistungspreis ausgezeichnet

V.l.: Wirtschafts-Landesrat Dr. Michael Strugl, Mag. Severin Gruber, Laudator und Kooperationspartner Mag. Reinhard Schwendtbauer – Vorstandsmitglied der Raiffeisenlandesbank OÖ und Co-Initiator Mag. Markus Raml vom Raml und Partner Forum (Foto: City-Foto/Pelzl)
ROITHAM. Wirtschafts-Landesrat Michael Strugl und Markus Ram, Raml und Partner-Forum, vergaben bereits zum zweiten Mal den „OÖ Leistungspreis“. Unter den Preisträgern war auch Severin Gruber (22) aus Roitham.

„Leistung ist eine wesentliche Grundlage dafür, dass sich Oberösterreich im Wettbewerb der Wirtschaftsstandorte auch weiterhin behaupten kann. Daher müssen wir mit allen Mitteln dagegen ankämpfen, dass ein Meinungsbild entsteht, es zahlt sich nicht aus, mehr zu leisten“, unterstrich Wirtschafts-Landesrat Strugl bei der Verleihung des 2. OÖ. Leistungspreises in der voestalpine-Stahlwelt in Linz. Markus Raml vom Raml- und Partner-Forum, der diesen Preis gemeinsam mit Landesrat Strugl initiiert hat, ergänzte: „Wir haben den Leistungspreis aus der Taufe gehoben, um jene, die mehr leisten, vor den Vorhang zu holen und damit einen Beitrag zu leisten, dass der Leistungsbegriff wieder positiv besetzt ist.“ Der Vorsitzende der Leistungspreis-Jury, JKU-Rektor Meinhard Lukas, hob die hohe Qualität aller Einreichungen hervor. Der Preis wurde in den drei Kategorien „Jugendliche bis 25 Jahre“, „Wissenschaft“ und „Arbeits- und Unternehmerwelt“ vergeben, weiters gab es einen Anerkennungspreis der Jury sowie einen Preis für eine „Lebensleistung“, der heuer erstmalig vergeben wurde. Für seine Lebensleistung gewürdigt wurde der Mathematiker, Computerwissenschafter und Gründer des Softwareparks Hagenberg, Bruno Buchberger.

Die Anzahl der Einreichungen konnte von 58 im vergangenen Jahr auf 68 heuer gesteigert werden. In den drei Kategorien „Jugendliche“, „Wissenschaft“ und „Arbeits- und Unternehmerwelt “wurden jeweils ein 1. Preis mit einer Trophäe und 1.000 Euro Preisgeld, ein 2. Preis mit einer Trophäe und 500 Euro Preisgeld sowie ein 3. Preis mit einer Trophäe und 250 Euro Preisgeld vergeben. Die Trophäe wurde in der voestalpine-Lehrwerkstätte hergestellt.

Der Preisträger in der Kategorie Wissenschaft im Detail:
Severin Gruber (22) aus Roitham: Er schloss mit 20 Jahren sein Studium Rechtswissenschaften an der JKU ab. Studiert nun Wirtschaftswissenschaft in Wien und ist dennoch als Gemeinderat mit seiner Heimatgemeinde Roitham weiter eng verbunden. Engagiert sich in verschiedenen Schulverbindungen und Schülervertretungen und schrieb neben seinem Studium eine Kolumne im ÖH-Courier. Des Weiteren hat Gruber noch die Energie, einen Halbmarathon in einer Spitzenzeit zu absolvieren.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.