21.04.2016, 08:12 Uhr

Verloren geglaubter Steinbock im Salzkammergut aufgetaucht

(Foto: August Gasselsberger)
ALTMÜNSTER (km). Ernst Schnöller ist Kunstschnitzer und hat im Auftrag eines Welser Kunden einen Steinbock geschnitzt. Wert des Werkes: 2600 Euro. Leider hat der Künstler erst rund tausend Euro von seinem Kunden erhalten und ist seither auf der Suche, auch mit Hilfe der Justiz, nach dem Steinbock. Vergangene Woche klickte der Tiroler auf der BezirksRundschau-Homepage www.meinbezirk.at und fand just einen Schnappschuss des Regionauten August Gasselsberger aus Ottnang. Der Fotograf war im Gemeindegebiet von Altmünster wandern, fotografierte den verloren geglaubten Steinbock und veröffentlichte das Foto mit dem Titel "Wilder Steinbock im Salzkammergut gesichtet".

Schnöller nahm Kontakt mit der BezirksRundschau-Redaktion auf, da er den genauen Standort herausfinden wollte. Nach kurzer Recherche stand fest: das gesuchte Kunstwerk steht vor einer Hütte des Windlegern-Wirtes Franz Grashäftl. Der Gastronom zeigte sich aufgrund der Vorgeschichte des Steinbockes schockiert: "Ich habe die Schnitzerei von einem Kunden geschenkt bekommen, da dessen Frau das Kunstwerk nicht wollte. Ich habe nicht gewusst, dass da ein Rechtsstreit im Gange ist. Ich habe natürlich keine Freude mit so einem Geschenk, der Künstler soll sich bei mir melden und seinen Steinbock wieder abholen." Schnöller ist bereits über den Standort informiert und wird sich mit Grashäftl in Verbindung setzten: "Tausend Dank für diese großartige Hilfe! Ich werde den Wirten anrufen, der ja natürlich überhaupt nichts dafür kann! Das ist so super cool, dass ihr mir da so geholfen habt!"
6
Diesen Mitgliedern gefällt das:
1 Kommentarausblenden
3.916
Sabine Miesgang aus Land Österreich | 22.04.2016 | 14:16   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.