14.04.2016, 13:19 Uhr

"Bezirkseigene" Atemschutzträger: Neue Ausbildung gestartet

(Foto: BFKDO Schärding)
MÜNZKIRCHEN (ska). Rund drei Tage dauerte die erste bezirksweite Atemschutzgrundausbildung, die im Feuerwehrhaus in Münzkirchen abgehalten wurde.

Wie Bezirksfeuerwehrkommandant Alfred Deschberger erklärt, gewinnt der Atemschutz immer mehr an Bedeutung. "Deshalb auch dieser Schritt, eine einheitliche und zeitgemäße Ausbildung anzubieten."

Die 18 Teilnehmer – darunter zwei Frauen – waren mit "Feuereifer" bei der Sache, wie es aus dem Bezirksfeuerwehrkommando heißt. In Theorie- und Praxisblöcken wurden sie auf ihre zukünftigen Aufgaben als Geräteträger hingeführt. "Eine nicht leichte und vor allem gefährliche Arbeit, die auf sie zukommen wird", sagt Deschberger.

Alle Teilnehmer bestanden den Lehrgang mit Bravour.

Übrigens: Der Bedarf für diese Art der Ausbildung ist laut Deschberger gegeben. Deshalb wird der Kurs Anfang des nächsten Jahres wieder stattfinden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.