17.06.2016, 13:00 Uhr

"Wir haben zahlreiche Leuchtturm-Betriebe"

WKO-Leiter Alois Ellmer rät Betrieben verstärkt Bayern ins Visier zu nehmen. (Foto: WKO)

Der Bezirk verfügt über viele, innovative Betriebe. Vor allem beim Export ortet WKO-Leiter große Chancen.

BEZIRK (ebd). "Wir haben zahlreiche Leuchttürme und innovative Unternehmen in verschiedenen Bereichen und Größen. Sowohl in touristischen als auch in produzierenden Bereichen wie etwa den Branchen Metall, Textil, Kunststoff oder Mechatronik", so Schärdings WKO-Bezirksstellenleiter Alois Ellmer. Wie er weiter sagt, sei es aber aufgrund des begrenzten Marktpotenzials des Inlandmarktes ratsam, Exportchancen zu nutzen. "Für die Unternehmen ist es wichtig, über die Bezirksgrenze hinaus zu denken und zu exportieren. Die Erschließung neuer Märkte ist eine Chance um den Unternehmererfolg abzusichern. Die Betriebe müssen daher ausländische Märkte nutzen, insbesondere im benachbarten Bayern."

Maßnahmen treffen

Auf die Frage, ob er, Ellmer, den Bezirk Schärding als international wahrnimmt, meinte er: "Ja, wenn ich am Busterminal beim Blick aus meinem Büro die vielen ankommenden Touristen und Gäste aus den verschiedenen Ländern sehe. Wir haben aber auch in produzierenden Branchen Unternehmen, die internationale Player sind." Nun sei es, laut Ellmer, wichtig, die Region unternehmerfreundlich zu machen. "Dazu zählen Optimierung der digitalen, energietechnischen und verkehrstechnischen Infrastruktur, Gewinn und Erhaltung von Arbeits- und Fachkräften, Bürokratieabbau und Entlastung für Unternehmen, Anreize für Gründungen, Betriebsansiedlungen und -erweiterungen."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.