21.03.2016, 15:10 Uhr

Der Wieselburger Frühlingsball: Die Stadt tanzt sich in den gar nicht so faulen Lenz

Beim Frühlingsball im örtlichen CityCenter reaktivieren die Anwesenden ihre Lebensgeister.

WIESELBURG (MiW). Die Region weiß: Es naht der Lenz, wenn das Wieselburger Stadtmarketing zum alljährlichen Frühlingsball im städtischen Einkaufszentrum einlädt. Und beschwingt durften die körpereigenen Energien aktiviert werden.

Zu den tanzfreudigen Ehrengästen wie Wieselburg-Land Bürgermeister Karl Gerstl und Petzenkirchens Vize-Bürgermeister Harald Mixa ließen es sich auch nicht Monika Lechner und Wirtschaftsstadtrat Josef Lechner nehmen, zur Musik der "Donauprinzen" über das Parkett zu fegen.
"Am besten feiert man den Beginn der Tanzsaison mit einem Tango Argentino", pflichten die Gäste Stefan und Cornelia Matzenberger bei. Diese Vorliebe zum Tanz teilen auch Christa und Diethard Hanauer sowie Johann und Rosa Kössl, die im Frühling gerne auf dem Radfahren frönen.
Die geselligen Aktivitäten an der frischen Luft wie das Radfahren, Grillen und Spazierengehen sehnen sich so auch Peter Hochmarcher, Mike Bernard, Linda Baumann, Eva Teufl und Michael Eder freudig herbei.

Ebensowenig untätig zeigen sich die "Wieselburger Braumusikanten", die im Zuge der Eröffnung des Balls und ihres Ständchens auf ihre soeben vierte erschienene CD aufmerksam gemacht haben.
Interessierte informieren sich unter www.braumusikanten.wordpress.com
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.