03.10.2016, 09:21 Uhr

Kirtag in Steinakirchen: Mit Kakao gegen die Herbstzeit

Beim Michaelikirtag verraten die Steinakirchner, wie sie die Kälte der Herbstzeit aktiv erleben.

STEINAKIRCHEN AM FORST (MiW). Mit einem Oktoberfest und anschließendem Michaelikirtag begrüßen die Wirtschaftstreibenden in Steinakirchen den nahenden Herbst.
Die Gäste verrieten den BEZIRKSBLÄTTERN, wie sie die kühlere Jahreszeit nutzen werden: "Da ich nun in der Pension bin, gehe ich vermehrt wandern und schaue auf meine Enkelkinder", verrät hierzu einer der örtlichen Imker Franz Leichtfried.
Auch Monika Karner unternimmt gerne Wanderungen, muss aber noch einige Hausarbeiten erledigen: "Vor allem muss ich jetzt zuhause und im Garten alles winterfest machen", verrät die Scheibbserin.
Auf Schwammerlsuche begeben sich Thomas Schwarzschachner und Stefan Lugner, während sich die angehende biomedizinische Analytikerin Daniela Stamminger auf ihr Studium in Steyr konzentrieren muss.
Auch ihre Freundin Barbara Erhard konzentriert sich im Herbst auf ihr Studium der sozialen Arbeit in Wien, anstatt im Wald herumzutollen.

Mit Kakao gegen die Kälte
Die beste Methode, der aufkommenden Kälte zu entkommen, liegt für Tamara Stockinger, Susanne Rada und Stephanie Magerer darinnen, sich "unter der Bettdecke zu verstecken und leckeren Kakao zu trinken".
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.