27.05.2016, 18:07 Uhr

Einmal frisch gedruckt, bitte

So sieht sie aus, die Jungbauernzeitung der Kolsasser.
Kolsass: Kolsass |

Die Jungbauernschaft/Landjugend Bezirk Innsbruck stellt ihre Projekte vor

Das Jahr 2015 stand im Gebiet Wipptal im Zeichen des Zammschmeck‘n. In Kolsass dagegen liefen die Drucker und Toner heiß, und das soll auch in Zukunft zu bleiben.

Mit einer eigens gestalteten Jungbauernzeitung will die Jungbauernschaft/Landjugend Kolsass ihre Anliegen und Gedanken weitergeben. Die Gemeinde soll über das Vereinsleben Bescheid wissen, daher kam die Idee eine eigene Jungbauernzeitung zu kreieren, die einmal jährlich, zwischen Weihnachten und Neujahr, an alle Haushalte im Ort geschickt wird. Die Zeitung ist nicht nur ein Jahresrückblick, sondern soll gleichzeitig die Neugier der Kolsasserinnen und Kolsasser wecken. Die Ortsgruppe konnte durch diese tolle Jungbauernzeitung sogar einige neue Mitglieder gewinnen.
Auf jeden Fall einen Blick wert, die Jungbauernzeitung der Ortsgruppe Kolsass!
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.