17.10.2016, 06:29 Uhr

Ist die Liebe zu Gott noch wichtig?

Kongressmotto „Bewahre deine Liebe zu Jehova!“
Bozen (Italien): PALASPORT |

Jehovas Zeugen erinnern an christliche Grundwerte
„Du sollst Gott lieben“ – ein Gebot, das den meisten Menschen geläufig ist. Aber ist es Menschen möglich, einen unsichtbaren Gott zu lieben? Und spielt die Liebe zu Gott heute noch eine Rolle? Was soll sie bringen? Diesen und weiteren Fragen gingen Jehovas Zeugen aus Nord- und Südtirol bei ihrer gestrigen Tagung in Bozen mit dem Motto „Bewahre deine Liebe zu Jehova!“ auf den Grund.

Ein aktuelles Thema?
Das Thema „Gott“ gilt häufig als unpopulär. Die damit verknüpfte Nächstenliebe steht angesichts der aktuellen Unruhen und den daraus resultierenden Flüchtlingsdebatten ständig auf dem Prüfstand. Viele der vor allem jungen Anwesenden zeigten jedoch, dass die Liebe zu Gott für sie keineswegs out ist und selbst in einem modernen Leben einen zentralen Platz einnehmen kann. Das Resümee der Tagung machte deutlich, dass sich Jehovas Zeugen nicht von menschenfeindlichen Ideologien anstecken lassen und an ihren christlichen Grundwerten unabdingbar festhalten wollen.

Christlich motiviert und aktiv
Jehovas Zeugen engagieren sich weltweit durch Bildungsprojekte, Katastrophenhilfe, Seelsorge und Umweltschutz für das Gemeinwohl. Auf der Website www.jw.org
kann man sich über ihre Aktivitäten und Glaubensansichten informieren.

Kontakt:
Max Tinello, max.tinello@gmx.at, www.jw.org
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.