Bibel

Beiträge zum Thema Bibel

„Bitt-für-uns-Engel“ in der Filialkirche zum Hl. Andreas, Hofkirchen

Gedanken von Diakon Manuel Sattelberger
7. Ostersonntag: Gott „beWAHRen“

Im Evangelium (Joh 17,6a.11b-19) vom „7. Sonntag in der Osterzeit“, wir feiern ja das Osterfest bis Pfingsten, dürfen wir einen sehr intimen „Gebetsmoment“ Jesu miterleben. Er erhebt seine Augen zum Himmel und betet zu Gott, den Jesus vertrauensvoll „Vater/Papa/Abba“ nennt. Jesus betet für die Menschen (auch für dich und mich!) und er betet um Einheit, um Behütung, um Heilung, um Wahrheit und dass kein Mensch verloren geht! Diese großen „Liebes-Anliegen“ unterbreitet Jesus seinem Vater-Gott im...

  • Enns
  • Hanspeter Lechner
Der interaktive Bibelkurs bedient sich digitaler Medien (Foto: zVg)

NEU: Interaktiver Bibelkurs

Amstetten. Ab sofort können die ortsansässigen Zeugen Jehovas mit einer echten Neuigkeit aufwarten. Der interaktive Bibelkurs eröffnet einen neuen Zugang zum Weltbestseller. Dadurch profitieren alle Beteiligten noch mehr. Dazu Franz Michael Zagler, örtlicher Medienbetreuer der Zeugen Jehovas: „Man kennt das noch von der Schule: Der Lehrer fragt, der Schüler sagt. Umfassender gedruckter Stoff mit vielen Details wurde durchgenommen und der Student versuchte, die Antwort herauszulesen. Der...

  • Amstetten
  • Franz Michael Zagler
Parkanlage mit Palmen im Heiligen Land, 2010

Gedanken von Diakon Manuel Sattelberger
5. Ostersonntag: Gott „verbindet“

Am 5. Sonntag der Osterzeit, steht der Weinstock mit seinen Reben, im Mittelpunkt des Evangeliums nach Johannes (Joh 15,1-8). Dass es Jesus in diesem Bibelabschnitt um die Verbindung, die Verbundenheit zu Gott geht, ist unüberhörbar! „Ich bin der wahre Weinstock, ihr seid die Reben!“, dieses Ich-bin-Wort von Jesus macht uns klar, dass wir von ihm „abhängig“ sind, aber nicht in einer schlechten Weise, so wie etwa Drogen uns abhängig machen. Nein, es geht um das größere Leben! Erst unsere...

  • Enns
  • Hanspeter Lechner
Alexandra ist von der Wirkung des Gebets überzeugt (Foto: zVg)

"Da hilft nur mehr beten"

Amstetten. Dieser bekannte Volksmund hat aufgrund der Pandemie eine neue Dimension bekommen. Das aktuelle Thema der Monatsausgabe Der Wachtturm! „Warum beten“ nennt Gründe, wie Spiritualität den Alltag positiv unterstützt. Dazu Franz Michael Zagler, örtlicher Medienbetreuer der Zeugen Jehovas: „Durch das Gebet löst sich eine bedrückende Situation nicht in Wohlwollen auf. Aber der Zugang wird ein anderer. Aus eigener Erfahrung weiß ich um die beruhigende Wirkung des Gebets. Diese Ruhe hilft,...

  • Amstetten
  • Franz Michael Zagler
3

„Frischhalte-Tipps“ fürs Eheglück

Elegant und mühelos gleiten die beiden über das Wasser, während sie wie frisch verliebt die Hälse zueinander recken. Schwanenpaare gelten als Symbol inniger Zuneigung und ewiger Liebe. Haben sich die Partner einmal gefunden, bleiben sie einander ein Leben lang treu. Nur der Tod kann sie trennen. Füreinander da sein „bis dass der Tod uns scheidet“ – dieses Versprechen geben sich jedes Jahr auch viele Paare bei ihrer Trauung. Doch das Versprechen einzuhalten gestaltet sich schwieriger als bei...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Tamara Loretz
Gesundheit ist das oberste Gut des Menschen, wenn man sich von Herzen etwas wünscht, dann ist das Gesundheit.

LESERBRIEF
Eine Welt ohne das C-Wort

Leserbrief zum Thema Corona von Hermann Lassacher aus Kufstein - von der Redaktion ungekürzt und unbearbeitet. Wir alle wünschen uns eine Welt ohne C., keine Einschränkungen, kein Lockdown. Freunde umarmen, Lachen ohne Maske, unbeschwerte Kinder, die herumtollen und Spaß haben. Momentan schwer vorstellbar. Gesundheit ist das oberste Gut des Menschen, wenn man sich von Herzen etwas wünscht, dann ist das Gesundheit. Für viele ist der Frühling die schönste Jahreszeit überhaupt. Wenn die Tage...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Magdalena Gredler

Sechs Jahre Bibelwelt in Salzburg
Wir starten mit neuen Attraktionen

Mit dem Einbau von vier weiteren Stockwerken im hinteren Orgelemporenbereich haben wir uns im letzten Jahr ganz schön entwickelt. Wir können dadurch – so Gott und unsere Spender*innen wollen – in den nächsten Jahren die Ausstellungsfläche auf ganze 1000 m² ausbauen. Zunächst haben wir sie nun um 100 m² vergrößert. Im ersten Stock wurde die neue Dauerausstellung „Pro-phet*innen“ mit dem Schwerpunkt „Jona – der Weg zu mir selbst“ fertig gestellt. Der Fernsehbericht dazu vom 5.4.21, 19:00 Uhr in...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Eduard Baumann
Glaubenskirchen-Pfarrerin Anna Kampl vor der Kamera in der Ottakringer Markuskirche
1 2

Simmering und Ottakring
Evangelisches Gemeinschaftsprojekt zur Osterzeit

Was können uns verschiedene Bibelstellen für das Leben im Heute sagen? Diese Frage steht im Zentrum einer gemeinsamen Initiative der evangelischen Pfarrgemeinden Ottakring und Simmering. Ein Projekt quasi von einem Ende der U3 zum anderen – und das Ganze via YouTube weltweit abrufbar im world-wide-web. Dreimal - jeweils am Mittwoch - veröffentlichen die Ottakringer Markuskirche und die Simmeringer Glaubenskirche vor Ostern auf ihren YouTube-Kanälen gemeinsam produzierte kurze Videos, in denen...

  • Wien
  • Simmering
  • Christian Buchar

PRESSEMITTEILUNG JEHOVAS ZEUGEN SONDERVORTRAG
EINE BESONDERS KOSTBARE PERLE – HABE ICH SIE GEFUNDEN?

Rohrbach-Berg - Jehovas Zeugen laden zu dem besonderen Vortrag mit dem Thema: „Eine besonders kostbare Perle“ – habe ich sie gefunden?" ein. Folgende Punkte werden anhand der Bibel erklärt: Jesus lehrte, dass nur Gottes Königreich die Probleme der Menschheit lösen kann. Das Königreich ist eine Regierung im Himmel; sie wurde von Gott aufgerichtet und wird alle menschlichen Regierungen ersetzen. Jesus gab durch seine Wunder einen Vorgeschmack auf die Segnungen des Königreiches. Jesus lädt jeden...

  • Rohrbach
  • Bernhard Schmid
Verwaiste Bühnen und Königreichssäle seit 14.3.2020 – aber ungehinderter Gottesdienst per Videokonferenz. (Fotos: zVg)
2

"Perlen"-Sondervortrag per Zoom

St. Valentin. Am Sonntag, dem 21. März 2021 wird per Videokonferenz der Sondervortrag 2021 mit dem Thema „Eine besonders kostbare Perle – habe ich sie gefunden?“ gehalten. Die Übertragung beginnt um 9.00 und ist kostenlos. Bei Interesse werden die Zoom-Zugangsdaten per E-Mail versandt. Dazu Franz Michael Zagler, örtlicher Medienbetreuer der Zeugen Jehovas: „Diese bekannte Geschichte Jesu der „Kostbaren Perle“ erzählt von einem Mann, der alles verkauft, um in den Besitz der besonderen Perle zu...

  • Amstetten
  • Franz Michael Zagler

Gedanken von Diakon Manuel Sattelberger
4. Fastensonntag: Gott „er-rettet“

Im Evangelium vom 4. Fastensonntag (Joh 3,14-21) erzählt uns der Evangelist Johannes von einem ganz besonderen Gespräch. Gleichsam „belauschen“ wir ein nächtliches Gespräch zwischen Jesus und dem Pharisäer Nikodemus. Nikodemus stand Jesus nahe, er setzte sich für Jesus beim Hohen Rat ein und bei der Grablegung Jesu erzählt die Bibel, er hätte eine beträchtliche Menge Öl zur Salbung des Leichnams zur Verfügung gestellt. Dieses „Männer-Gespräch“, dieses Glaubensgespräch hat es in sich. Jesus...

  • Enns
  • Hanspeter Lechner

Gedenken - Vortrag
Einladung zum Gedenkgottesdienst per Videokonferenz

Einladung zum Gedenkgottesdienst per Videokonferenz Jehovas Zeugen in PERG laden in diesem Jahr per Brief zu ihrem wichtigsten Gottesdienst im Jahr ein. PERG – Der Todestag von Jesus Christus, der sich dieses Jahr am Samstag, den 27. März jährt, stellt für viele Christen das wichtigste Ereignis im Jahr dar. Jehovas Zeugen erinnern mit Millionen Besuchern weltweit jedes Jahr durch einen besonderen Gedenkgottesdienst daran. Da die Religionsgemeinschaft jedoch aufgrund der Pandemie und zum Schutz...

  • Perg
  • Ulrike Springer
„Wenn wird vom Begriff Nächstenliebe sprechen, was verstehen wir den eigentlich darunter?, Christina Berger, Beauftragte der Jugendpastoral die Teilnehmer bei der zweiten Mahnwache in Haslach.
11

Protestaktion in Haslach
„Der christliche Weg der Nächstenliebe“

Mit dem Begriff "Nächstenliebe" beschäftigte sich das Regionsteam der Katholischen Jugend Oberes Mühlviertel gemeinsam mit Pfarrer Gerhard Kobler und engagierten aus der Pfarre Haslach bei der zweiten Mahnwache im Rahmen der Aktion „40 Tage Menschlichkeit“. HASLACH, BEZIRK. „Was verstehen wir eigentlich unter dem Begriff 'Nächstenliebe'? Was meinte Jesus mit seiner Forderung 'Liebe deinen nächsten wie dich selbst‘? Und was bedeutet diese Forderung konkret mit Blick an die Außengrenzen der...

  • Rohrbach
  • Helmut Eder
2

Jehovas Zeugen begehen höchsten Feiertag online und für die Öffentlichkeit zugänglich

Auch heuer halten Jehovas Zeugen COVID-bedingt weltweit die Feier zum Gedenken an den Tod Jesu Christi online ab. Kurioses Detail: die große Mehrheit der erwarteten 20 Millionen Anwesenden gehört nicht der Glaubensgemeinschaft an. Hier Wissenswertes zum Ablauf und Hintergrund dieses Ereignisses sowie einige persönliche Kommentare von BesucherInnen der letztjährigen Feier. Originalgetreu nach biblischer und urchristlicher Vorlage „Tut dies zu meinem Gedächtnis“ (Lukas 22:19, Einheitsübersetzung,...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Tamara Loretz

Jehovas Zeugen erinnern an die Passion Christi und stellen zwei besondere Gottesdienste auf ihrer Website online
Weltweiter Gedenkgottesdienst auf jw.org

TULLN – Der Todestag von Jesus Christus, der sich dieses Jahr am Samstag, den 27. März jährt, stellt für viele Christen das wichtigste Ereignis im Jahr dar. Jehovas Zeugen erinnern mit Millionen Besuchern weltweit jedes Jahr durch einen besonderen Gedenkgottesdienst daran. Da die Religionsgemeinschaft jedoch aufgrund der Pandemie und zum Schutz ihrer Umgebung nach wie vor auf Präsenzgottesdienste verzichtet, wird dieser Gedenkabend in der Gemeinde in Tulln am 27. März um 19:00 per...

  • Tulln
  • Gerhard Klosterer
1

Die Originalversion vom Film des Lebens – "Happy Restart" statt letzter Klappe

Lebensqualität – ein Begriff in aller Munde. Doch woran misst man sie, was macht sie aus? Die meisten würden wohl ein paar grundlegende Rahmenbedingungen nennen: gute Gesundheit, ein harmonisches Umfeld, saubere und intakte Natur, ein sicheres Zuhause. Zusätzlich gibt es noch wichtige Details: erfüllende Arbeit, finanzielle Sicherheit, Zeit haben für Menschen, die man liebt. Wer meint, man könne unmöglich das alles haben wollen, frage sich: Worauf würde ich gern verzichten? Was würde ich...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Tamara Loretz
1 21

Pfarre St. Valentin
Vorstellungsmesse Erstkommunionkinder

Am 1. Fastensonntag stellten sich die St. Valentiner Erstkommunionkinder der Pfarrgemeinde vor. Der stimmige Gottesdienst stand unter dem Zeichen „Abraham“ und die Zusage Gottes und das Vertrauen! Es war eine große Freude mit allen 40 Kindern live Gottesdienst zu feiern! Seit November hängen die Fotos der Erstkommunionkinder auf Sternen in der Stadtpfarrkirche wo man wo man diese sehen kann.  Die Kinder haben zur Messe einen Vertrauensstern gebastelt (im Religionsunterricht), den sie umgehängt...

  • Enns
  • Hanspeter Lechner
22 CDs des Neuen Testaments werden im März in der Wallfahrtskirche zu Gehör gebracht.

Heilige Schrift auf CD
"Bibel hören" in der Wallfahrtskirche

Der „insignia“-Verlag Innsbruck hat die Gesamtausgabe der Heiligen Schrift auf CompactDisc herausgebracht. Insgesamt umfasst die wertvoll gestaltete CD-Edition 100 CDs, 78 davon beinhalten das Alte und 22 das Neue Testament. Als Textvorlage dient die von der Deutschen Bischofskonferenz abgesegnete Endfassung der Einheitsübersetzung. Sprecher ist der ehemalige Intendant des Tiroler Landestheaters Kammerschauspieler Prof. Helmut Wlasak, der wie kein anderer in der Lage war, Sinn und Hintergründe...

  • Tirol
  • Westliches Mittelgebirge
  • Manfred Hassl
Die katholische Fastenzeit beginnt mit dem Aschermittwoch - heuer am 17. Februar 2021
Aktion

Bruck an der Leitha
Aschermittwoch: Religiöse Bedeutung und Trends der Fastenzeit

Mit dem Aschermittwoch startet für Christen die 40-tägige Fastenzeit bis Ostern. Viele Menschen nutzen diese Zeit auch, um vor dem Sommer eine Diät zu machen.  BEZIRK BRUCK. Nach einem bunten, feuchtfröhlichen Faschingsdienstag, (der heuer leider ausfällt), läutet der Aschermittwoch die 40-tägige Fastenzeit (Sonntage werden nicht mitgezählt) bis Ostern ein. Nach der Überlieferung fastete Jesus nämlich 40 Tage in der Wüste. Heute nutzen viele Menschen die Fastenzeit, um sich über ihre...

  • Bruck an der Leitha
  • Christina Michalka
Elfi und Christian Göttfert sind als Inlandsmissionare derzeit per Zoom auch in Waidh-ofen an der Ybbs „unterwegs“ (Foto: zVg)
1

Inlandsmissionar „besucht“ per Zoom Waidhofen

Waidhofen. Der Inlandsmissionar Christian Göttfert besucht mit seiner Gattin Elfi vom 9. bis 14. Februar 2021 die Gemeinde Waidhofen. Dazu Franz Michael Zagler, örtlicher Medienbetreuer der Zeugen Jehovas: „Das Programm per Zoom beginnt am Dienstag mit einer speziellen Ansprache und endet am Sonntag mit dem öf-fentlichen Vortrag, der ebenfalls per Videokonferenz stattfindet. Die Tage sind gut genutzt. Vir-tuell begleiten sie die Mitglieder der Gemeinde bei Bibelkursen, stehen Kindern und...

  • Waidhofen/Ybbstal
  • Franz Michael Zagler

Wenn die letzte Klappe im Film des Lebens zu früh fällt: Fortsetzung folgt!

Leises Schluchzen geht durch die kleine Gruppe Hinterbliebener, die sich um das frische Grab versammelt hat. Die Worte des Trauerredners dringen durch die kalte Winterluft und lassen das Leben des Verstorbenen in schnellen Sequenzen vorüberziehen: karge Kindheit, Jugend im Krieg, Ausbildung, Hochzeit, Kinder, Arbeit, finanzielle Engpässe, Pensionierung. Bald nach dem Tod der geliebten Frau fällt auch in seinem Leben die letzte Klappe. Er wurde stattliche 90, und doch gleicht sein Leben einem...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Tamara Loretz
Ein Blick der mir Freude macht.

Trotz Corona freudig bleiben
„Don't worry, be happy“ oder „Freut euch jederzeit!“

Die gerade herrschende Situation mit der neuerlichen Verlängerung des Lockdowns trägt nicht wirklich dazu bei, dass man freudig bleibt. Zusätzlich hat jeder von uns mit Sorgen und Problemen zu kämpfen die ihr übriges tun, um uns die Freude zu rauben. Ist es trotzdem möglich sich die Freude zu bewahren und sich jederzeit zu freuen? Menschen die diesen Satz mit „Nein“ beantworten, kann ich nur zu gut verstehen. Es lässt sich jedoch einiges machen, damit man in schwierigen Zeiten freudig bleibt....

  • Kärnten
  • St. Veit
  • Doris Bauer

Erstmals Gottesdienste per Videokonferenz, digitale Kongresse, kein öffentliches Missionswerk: Jehovas Zeugen in Tulln blicken auf ein Jahr 2020 mit vielen Premieren zurück
Ein Jahr mit vielen Premieren

Wie jede andere Glaubensgemeinschaft hatte die Covid-19-Pandemie auch erhebliche Auswirkungen auf Jehovas Zeugen. Anstatt jedoch nur Beschränkungen zu sehen, konzentrierten sie sich auf die vielen Möglichkeiten und Alternativen, die sich ihnen dank modernster Technik und etwas Kreativität boten. Neue Möglichkeiten Bereits am 14. März 2020 entschieden Jehovas Zeugen weltweit, ihre Gottesdienste nur noch per Videokonferenz abzuhalten und ihre Methoden des Missionswerkes den aktuellen Umständen...

  • Tulln
  • Gerhard Klosterer

Auch in PERG viele Premieren trotz Covid-19 Pandemie
Ein Jahr mit vielen Premieren

Erstmals Gottesdienste per Videokonferenz, digitale Kongresse, kein öffentliches Missionswerk: Jehovas Zeugen in PERG blicken auf ein Jahr 2020 mit vielen Premieren zurück Wie jede andere Glaubensgemeinschaft hatte die Covid-19-Pandemie auch erhebliche Auswirkungen auf Jehovas Zeugen. Anstatt jedoch nur Beschränkungen zu sehen, konzentrierten sie sich auf die vielen Möglichkeiten und Alternativen, die sich ihnen dank modernster Technik und etwas Kreativität boten. Neue Möglichkeiten Bereits am...

  • Perg
  • Ulrike Springer

Anstehende Veranstaltungen zum Thema

  • 12. Juli 2021
  • Bildungshaus St. Michael d Diözese Innsbruck
  • Pfons

Bibel und Wandern – Die sieben Berge des Matthäusevangeliums besteigen

Auf Bergen finden die ganz wichtigen Momente der Jesusgeschichte statt. In gemeinsamen Bibelarbeiten wollen wir erkunden, warum das so ist und was es für uns bedeutet. Wenn wir uns dann in die Bergwelt Tirols aufmachen, werden die „Berge“ unseres eigenen Lebens ganz von selbst vor unseren Augen auftauchen … Termin: 12. – 17. Juli 2021 Mit: Martin Ebner (em. Prof. für Neutestamentliche Exegese an der Universität Bonn) Waltraud Juranek (Klinikseelsorgerin, Bergwanderführerin, Geistliche...

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.