Predigt

Beiträge zum Thema Predigt

Katholische Kirche im Salzkammergut
Sonntagspredigt: "Cooles, geiles Fest oder?"

SALZKAMMERGUT. 5.000 Männer und die dazugehörigen Frauen und Kinder hatten sich aufgemacht, um Jesus zu bei diesem Open-Air-Gottesdienst zu erleben. Bei uns würde heute wahrscheinlich sofort die Polizei gerufen werden. Keine Veranstaltungsbewilligung, das Gesundheitsamt würde kommen, sind alle Auflagen erfüllt, genügend Sitzplätze, Fluchtwege vorhanden etc. Es war spät geworden. Und nun knurrten die Mägen. Was sollten sie tun? Kein Party-Service, kein lieferando.at, weit und breit nichts, nur...

  • Salzkammergut
  • Kerstin Müller
Gert Smetanig teilt jede Woche seine Gedanken zum Sonntagsevangelium mit uns.

Predigt
Gedanken zum Sonntag von Dechant Gert Smetanig

Dechant Gert Smetanig teilt weiterhin seine Gedanken zum Sonntagsevangelium mit uns. Die Kirchen sind derzeit zwar geöffnet, aufgrund der Sicherheitsmaßnahmen zum Schutz vor dem Corona-Virus sind die Teilnehmerzahlen jedoch beschränkt. Damit trotzdem alle Gläubigen zur Predigt kommen, gibt es diese vorübergehende auf meinbezirk.at und in der Printausgabe der BezirksRundschau Braunau. "Liebe Leserinnen, liebe Leser! Geht es Ihnen auch so wie mir? Das Wort Schatz regt sofort meine Fantasie...

  • Braunau
  • Barbara Ebner
Anna-Maria Marschner, leitende Seelsorgerin der Pfarre Gschwandt bei Gmunden.

Sonntagspredigt für 12. Juli
Niemand ist nur felsiger Boden, niemand nur guter Boden

Das Wort zum Sonntag stammt dieses Mal von Pfarrassistentin Anna-Maria Marschner, leitende Seelsorgerin der Pfarre Gschwandt bei Gmunden, Gründerin des Entwicklungsprojekts „FAMUNDI – würdevolles Leben für Kinder und Familien“. Die Zeichen, die uns heute in der Lesung aus dem Buch Jesaja und im Evangelium nach Matthäus begegnen, um die Wirksamkeit Gottes zur Sprache zu bringen, sind mitten aus unserer Alltagswelt genommen. Der Regen bleibt nicht ohne Wirkung, ein Sämann macht die Erfahrung,...

  • Salzkammergut
  • Philipp Gratzer
  2

Predigt für Sonntag, 5. Juli
"Was Jesus uns aufbürdet, ist keine unerträgliche Last"

Die Predigt für Sonntag, 5. Juli, stammt von Christa Recheis-Kienesberger von der Pfarre Pinsdorf: Gedanken zum Evangelium Mt 11,25 – 30. SALZKAMMERGUT. Jesus dankt in dieser Schriftstelle Gott dafür, dass er besonders für jene Menschen da ist, die der Botschaft der Liebe in ihrem Leben Raum geben, einfach und unverblümt, wie Kinder es tun. Und er redet davon, dass die Last, die er Menschen aufbürdet, eine leichte sein darf. Wenn das Leben zur Last wird, dann ist vieles schwer, manchmal...

  • Salzkammergut
  • Kerstin Müller
Prior Petrus Bayer ist Pfarrer in Klaffer.

Predigt
Juble laut, Tochter Zion! Jauchze, Tochter Jerusalem!

Prior Petrus Bayer, Pfarrer in Klaffer, hat uns eine seiner Predigten zur Verfügung gestellt. KLAFFER. Juble laut, Tochter Zion! Jauchze, Tochter Jerusalem! Siehe, dein König kommt zu dir. Gerecht ist er und Rettung wurde ihm zuteil, demütig ist er und reitet auf einem Esel, ja, auf einem Esel, dem Jungen einer Eselin. - Sach 9,9 Mitten im Schlachtgetümmel, auf einem Streitross sitzend, das gezückte Schwert in der Hand – so ließen sich die Eroberer der Welt darstellen, wie beispielsweise...

  • Rohrbach
  • Florian Meingast
Die BezirksRundschau stellt regelmäßig Predigten aus der Region zur Verfügung. Diese kam von Dechant Johannes Blaschek.

Predigt
"Fürchtet euch nicht"

Die Predigtgedanken stellte Dechant Johannes Blaschek den BezirksRundschau-Lesern zur Verfügung. Liebe Brüder und Schwestern, in der Bibel gibt es ein paar Sätze, die kommen immer wieder vor wie ein Kehrvers in einem Lied, der nach jeder Strophe wiederholt wird. Einen dieser biblischen Refrainsätze haben wir im Evangelium des vergangenen Sonntages gehört: Fürchtet euch nicht! Fürchtet euch nicht – trotz des Augenscheins, dass alles zum Fürchten ist. Gleich dreimal kommt er vor, dieser...

  • Grieskirchen & Eferding
  • Julia Mittermayr
Anna Grabner, Dekanatsassistentin Wels-Stadt, hat sich für sie Gedanken gemacht – und auch die Predigtreihe der vergangenen Wochen ermöglicht.

Abschluss der Predigt-Reihe
„... wer nicht sein Kreuz auf sich nimmt ...“

Für alle, die corona-bedingt zuhause bleiben, gibt es hier die Sonntagspredigt zum (Vor)lesen – vorerst ein letztes Mal... WELS. WELS. Zum 13. Sonntag im Jahreskreis hat sich Anna Grabner vom Dekanat Wels-Stadt für Sie Gedanken gemacht. Sie drehen sich rund um Mt 10,37-42. Das ist Teil einer Rede Jesu, mit der er den Kreis der ihm Nachfolgenden aussendet, damit sie wirken wie er selbst. Und Nachfolge bedeutet Kreuzesnachfolge. Im folgenden die Predigt: "Eine alte Legende erzählt von einem...

  • Wels & Wels Land
  • Mario Born
 Jenny Gaßner, Beauftragte für Jugendpastoral im Dekanat Gmunden
 1

Gedanken zur Sonntagspredigt
Fürchtet euch nicht "hoch drei"

Die dieswöchigen Gedanken zum Sonntag stammen von Jenny Gaßner, einer 25-jährigen Berufskraftfahrerin und Landwirtin. Sie ist auch Beauftragte für das Jugendpastoral im Dekanat Gmunden. GMUNDEN. Jesus hat gerade seine Jünger ausgesandt, um die frohe Botschaft zu verkünden. Auch wenn wir etwas Neues in unserem Leben beginnen, passiert das oft mit Unsicherheit, Angst und vielen Fragen. Wie wird das ganze wohl ausgehen? Was begegnet mir auf dem neuen Weg? Was werde ich erleben? Um einige...

  • Salzkammergut
  • Philipp Gratzer
Pater Johannes Blaschek verlas die Predigt an Fronleichnam während einer Feldmesse.
 1

Predigt
Fronleichnam: "Wir sperren Jesus nicht weg, wir zeigen ihn her"

Wieso hat sich Jesus das Brot als Zeichen für sich ausgesucht? Wäre ihm - dem Sohn Gottes - nicht ein schöner Stein oder ein Stück Gold würdiger gewesen? BEZIRKE GRIESKIRCHEN, EFERDING. Fronleichnam steht in Verbindung mit dem Gründonnerstag. Das eucharistische Brot, das Jesu mit seinem Leib gleichsetzt, verehren wir – anders als am Gründonnerstag – feierlich und prunkvoll. Normalerweise wird es in einer Prozession durch die Straßen tragen, würdig umrahmt von einer edlen Monstranz. Wieso hat...

  • Grieskirchen & Eferding
  • Christina Gärtner
Gerhard Kobler ist in Haslach und St. Oswald als Pfarrer tätig.

Predigt von Gerhard Kobler
Trotz allem: Fürchtet euch nicht!

Gerhard Kobler, Pfarrer in Haslach und St. Oswald, hat der Bezirksrundschau seine aktuelle Predigt zur Verfügung gestellt. BEZIRK ROHRBACH. Wer kennt nicht das Gefühl von Angst? Für viele ist Angst ein ständiger Begleiter. Angst vor dem Corona-Virus, Angst vor den wirtschaftlichen Folgen des Lockdowns, Angst vor der Zerstörung unseres Planeten, Angst vor einer schlimmen Krankheit, Angst vor dem Tod. Angesichts der Vorgänge und Entwicklungen in unserer Welt könnte einem zu Recht angst und...

  • Rohrbach
  • Florian Meingast

Die Erlebnisse des Propheten Jeremia
Aus Gottes Kraft leben und schöpfen

Für alle, die coronabedingt zuhause bleiben, gibt es hier die Sonntagspredigt zum (Vor)lesen. WELS. Zum 12. Sonntag im Jahreskreis hat sich Johannes Hofer von der Pfarre Wels-Heilige Familie für Sie Gedanken gemacht: "Gleich dreimal hören wir im Sonntagsevangelium die Zusage „Fürchtet euch nicht!“ (Mt 10,26-33). So stellt sich in der aktuellen Situation vielleicht besonders die Frage: Habe ich einen solchen Zuspruch in meinem Leben bereits erfahren oder ihn Menschen in meinem Umfeld...

  • Wels & Wels Land
  • Mario Born
  2

Katholische Kirche im Salzkammergut
Predigt für Sonntag, 14. Juni von Dechant Franz Starlinger

Wir sind immer noch nicht wieder in der gewohnten Normalität angelangt. Deshalb auch heute die abweichende und verkürzte Form unseres Fronleichnamsfestes. Trotzdem ist es schön, dass wir hier unter freiem Himmel feiern können. Immer noch aber gilt es, Abstand zu halten und auf Körperkontakt – die Hausgemeinschaft ausgenommen – weitestgehend zu verzichten. Das bedauern zurecht viele. Nicht die Hände zum Gruß reichen zu können, daran kann und will man sich nicht ohne weiteres gewöhnen. Das...

  • Salzkammergut
  • Kerstin Müller
Kurt Seifriedsberger, Pastoralassistent in Taiskirchen und Dekanatassistent im Dekanat Ried.

Herausforderung für Christen
Dreifaltigkeit – Gott in drei Personen

Gedanken von Kurt Seifriedsberger, Pastoralassistent in Taiskirchen und Dekanatassistent im Dekanat Ried. Selbst für uns Christen bleibt das Festgeheimnis vom Dreifaltigkeitssonntag eine Herausforderung: Dreifaltigkeit – nicht nur eine abstrakte, schwer verständliche Vorstellung, sondern auch eine, mit der viele für ihren persönlichen Glauben nicht mehr viel anfangen können. Dreifaltigkeit ist nicht rationell erklärbar, sie ist erfahrbar. Manche Radiosender veranstalten in regelmäßigen...

  • Ried
  • Lisa Schiefer
Die Predigt zum Dreifaltigkeitssonntag verlas Johann Raab.
 1

Predigt
"Gott ist für uns erfahrbar"

Gottesdienste sind seit 15. Mai wieder für die Öffentlichkeit zugänglich. Für die Corona-Risikogruppen veröffentlicht die BezirksRundschau weiterhin die Predigten aus der Region. Die Predigt zum Dreifaltigkeitsonntag verlas Johann Raab. Der Dreifaltigkeitssonntag gehört zu den Herrenfesten. Hier wird alles zusammengefasst, was Gott für uns ist und was Gott für uns tut. Der Eingangstext der hl. Messe lautet: Hochgelobt und gebenedeit sei die hl. Dreifaltigkeit und ungeteilte Einheit, wir...

  • Grieskirchen & Eferding
  • Julia Mittermayr
Die Predigt für Sonntag, 7. Juni, stammt von Martin Mitterwallner
  2

Katholische Kirche im Salzkammergut
Predigt für Sonntag, 7. Juni: "Liebe bleibt ein Geheimnis"

SALZKAMMERGUT. Vielen ist die Dreifaltigkeitskirche in Stadl-Paura bekannt – ein beeindruckender, künstlerischer Versuch, Dreifaltigkeit darzustellen: drei Kirchen in einer – mit drei Zugängen: je nach Zeitpunkt im Kirchenjahr fällt der Blick beim Betreten der Kirche zunächst nur auf Gott Vater, Gott Sohn oder Gott als Hl. Geist. Und doch betreten wir immer dieselbe Kirche – im Zentrum der Kirche werden Vater, Sohn und Hl. Geist zusammen sichtbar. Als Gläubige werden wir hier sozusagen mitten...

  • Salzkammergut
  • Kerstin Müller
Der Dreifaltige Gott in der Pfarrkirche in Weichstetten:
Gott Vater - das Auge Gottes-Fenster, Jesus - der Auferstandene und gefaltete Papiertauben, als Symbol für den Heiligen Geist, ein Gemeinschaftskunstprojekt der Coronazeit in der Pfarre.

Wort zum Sonntag
Dreifaltigkeitssonntag- ein besonderes Fest des Glaubens

Das Wort zum Sonntag für den 7. Juni kommt von Doris Niederfeichtner, Sabine Haslehner und Veronika Zahedi-Birner, Wortgottesdienstleiterinnen der Pfarre Weichstetten. REGION. Dieses bedeutende christliche Glaubensfest und der Anlass für Sie, liebe Leser und Leserinnen, das Wort zum Sonntag schreiben zu dürfen, hat uns inspiriert, uns in einem Glaubensgespräch zu Dritt mit der Botschaft von diesem Fest auseinanderzusetzen. Der Dreifaltigkeitssonntag ist innerhalb des Kirchenjahres etwas...

  • Enns
  • Marlene Mitterbauer
Gedanken von Berta Burghuber, regionale Koordinatorin der Caritas OÖ im Bezirk Ried.

Berta Burghuber
"Vertrauen wir darauf, dass uns die Kraft von oben führt"

Gedanken von Berta Burghuber, regionale Koordinatorin der Caritas OÖ im Bezirk Ried. Neulich saßen wir mit Nachbarn zusammen und – wie könnte es anders sein – es ging um Corona. Die richtigen und erforderlichen oder vielleicht doch überzogenen Maßnahmen, um das „herunterfahren und hochfahren“. Und plötzlich kippte die Stimmung. So viele Themen beschäftigen uns heutige Menschen: Erziehung, Ernährung, Politik, Religion, Generationsfragen, Flüchtlinge, Klima ... vehement werden Meinungen...

  • Ried
  • Lisa Schiefer
Predigtgedanken zum Evangelium Matthäus 9,36-10,8 vom Sonntag, 14. Juni 2020.
  2

Predigt 14. Juni
Ein Stück vom Himmel spüren

Thomas Wimmer, Pastoralassistent der Pfarre Wels St. Stephan, mit seinen Predigtgedanken zum Evangelium Matthäus 9,36-10,8 vom Sonntag, 14. Juni 2020. WELS. Während der Corona-Pandemie in unserem Land, haben sich viele Menschen um ihre Mitmenschen angenommen. Älteren Nachbarn wurde angeboten, Einkäufe zu übernehmen. Über Video-Konferenzen wurde versucht, mit Freunden und Verwandten in Kontakt zu bleiben. Die Corona-Pandemie hat eine neue Lebensweise hervorgebracht. Sie hat die Achtsamkeit...

  • Wels & Wels Land
  • Matthias Staudinger
Andreas Seidl, Diakon in Traunkirchen

Andreas Seidl
"Jetzt geht's lo-os" – Traunkirchner Predigt am Pfingstsonntag

Drei Jahre lang war Jesus mit seinen Jüngern unterwegs, um sie auf ihre Aufgabe – Apostel zu sein – vorzubereiten. Immer wieder hat er von seinem Leiden und Tod gesprochen – und dass er wieder auferstehen wird. Erst nach den oftmaligen Erscheinungen des Auferstandenen konnten sie fest an seine Auferstehung glauben, doch den Schritt hinaus – allen Leuten die Frohe Botschaft (das Evangelium) zu bringen, trauten sie sich noch nicht. Drei Jahre lang hat Jesus sie darauf vorbereitet – wir hören...

  • Salzkammergut
  • Philipp Gratzer
Der Arnreiter Pfarradministrator Paulus Christian Manlik arbeitet auch als Religionslehrer am BG/BRG Rohrbach.

Predigt
"Jetzt erleben wir unsere Welt und uns selbst ganz anders"

Der Arnreiter Pfarradministrator Paulus Christian Manlik stellte der BezirksRundschau seine Pfingspredigt zur Verfügung. BEZIRK ROHRBACH. Seit zwei Wochen feiern wir wieder gemeinsam Gottesdienst – sehr bescheiden und zaghaft haben wir begonnen. Es mag sein, dass diese äußeren Umstände durchaus dem entsprechen, was wir in unserem Herzen empfinden. Diese lange Zeit der Isolation, der Einschränkung, der Machtlosigkeit hat viele verunsichert. War es nicht so, dass wir in vielen Bereichen...

  • Rohrbach
  • Florian Meingast
Dechant Franz Asen aus Traun ist am Wort.

Predigt der Woche
Hin und wieder besondere Zeiten

Predigt der Woche von Franz Asen, Dechant des Dekanats Traun TRAUN (red). Liebe Christen! In unserem Alltag gibt es hin und wieder ganz besondere Zeiten: Zeiten, in denen wichtige Entscheidungen fallen, Zeiten, wo wir Altes hinter uns lassen und neue Wege wagen, Zeiten, wo in unserem Leben Wesentliches geschieht, das unser Leben nachhaltig verändert. So etwas kann ein Schulwechsel sein, die Berufsentscheidung, das Umziehen an einen neuen Ort, das sich Einlassen auf eine neue Beziehung, aber...

  • Linz-Land
  • Oliver Wurz
„Wer sich mit dem Gottesgeist einlässt muss mit lebensverändernden Konsequenzen rechnen.“
 1   2

Predigt zum Pfingstsonntag
"Empfangt den Heiligen Geist!"

Anton Alfred Achleitner, Pfarrmoderator in Wels St. Franziskus und Religionslehrer am Brucknergymnasium, hat sich Gedanken zum Pfingstsonntag gemacht. WELS. Das Pfingstfest zu verstehen, ist auch für einen Theologen keine ganz einfache Sache. Viele Menschen verbinden es mit ihrer Firmung, dem Sakrament an der Schwelle zum Erwachsenwerden, zur Mündigkeit. In den vier Evangelien ist von Pfingsten nicht die Rede sie enden mit der Auferstehung oder Himmelfahrt Jesu. Nur in der...

  • Wels & Wels Land
  • Matthias Staudinger
Paul M. Zulehner predigt am Pfngstsonntag in der Basilika am Weizberg.

Pfingstsonntag
Wort-Gottes-Feier in der Basilika am Weizberg

Am Pfingstsonntag, 31. Mai um 10:30 gibt es in der Basilika am Weizberg eine Wort-Gottes-Feier. Es predigt: Paul M. Zulehner, Pandemie der Solidarität Musik: Robert Feiner und  Freunde Orgel: Valentina Longo Percussion: Christian Pollheimer Gestaltung: Weizer Pfingstvision Der Gottesdienst wird auch ins Freie übertragen. Nach den neuesten Regelungen ist es möglich, dass eine unbegrenzte Zahl von Gläubigen mitfeiern kann. Eine Maske zu tragen ist empfohlen, aber nicht verpflichtend.

  • Stmk
  • Weiz
  • Josef Hofmüller
Die Predigt verlas Christian Penn.

Predigt
"Unsere Erzählungen spiegeln unsere Haltungen wider"

Gottesdienste sind seit 15. Mai wieder für die Öffentlichkeit zugänglich. Für die Corona-Risikogruppen veröffentlicht die BezirksRundschau weiterhin die Predigten aus der Region. Die Predigt am Pfingstwochenende verlas Christian Penn. „Die Sprache ist eine große Quelle für Missverständnisse“, sagt der Fuchs dem kleinen Prinzen im gleichnamigem von Saint-Exupéry. Oder anders formuliert: „Durchs Reden kuman Leit zam.“ Und weil bekanntermaßen alle guten Dinge drei sind – ein drittes Zitat aus...

  • Grieskirchen & Eferding
  • Julia Mittermayr
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.