12.05.2016, 09:48 Uhr

Heinz Schultz und der symbolische Euro

Vollversammlungen von Tourismusverbänden können entweder sterbenslangweilig sein oder ordentlich Zündstoff enthalten. Letzteres ist meist der Fall, wenn es ums Geld geht und so war es auch bei der Versammlung der ersten Ferienregion in Strass. Das Projekt Geolsbahn stand von Anfang an unter einem schlechten Stern und nun, da die Bahn gebaut ist, geht die Negativspirale nahtlos weiter. Es fehlen 1,4 Millionen Euro zur Ausfinanzierung eines Staubeckens für die Beschneiung und auch im Bezug auf sonstige Planungs- und Errichtungskosten tappen Bgm. Mainusch und der TVB großteils im Dunkeln. Fakt ist, dass die Zahlen auf den Tisch müssen um eine ehrliche Diskussion führen zu können, denn ein Versteckspiel ist kindisch und unehrlich zugleich. Mittlerweile ist der Geschäftsführer der Spieljochbahn, Walter Höllwarth, zurückgetreten. Seilbahnunternehmer Heinz Schultz muss jedenfalls nur zuwarten, bis er die Bahn irgendwann um einen symbolischen Euro kaufen kann.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.