01.05.2016, 19:25 Uhr

ZILLERTALER FAMILIENGESCHICHTEN IN BUCHFORM

Autor Thomas Leitner mit seiner Frau Marianne (rechts) und Andrea Binder („Feuerwerk“ Fügen).
Fügen: Feuerwerk |

Thomas Leitner präsentierte im „Feuerwerk“ Fügen sein zweites Buch


FÜGEN – Bis zum letzten Platz gefüllt war der Veranstaltungssaal im Feuerwerk Fügen, wo Firmenchefin Andrea Binder zur Präsentation des zweiten Buches von Thomas Leitner begrüßen konnte.

Nach seinem Werk „Hinaus beim Tal“, geht es in seinen „Familiengeschichten“, dismal um die Vorfahren seiner Frau, die als Zillertaler Nationalsänger (Ur-Rainer), Handschuhhändler und Amerikawanderer im 19. Jahrhundert das Tal verließen, um sich somit ihr Brot zu verdienen.
Anhand dreier Familien thematisiert der Autor das Leben der bäuerlichen Gesellschaft im Zillertal des 19. Jahrhunderts. Familiengeschichten erzählt von weichenden Bauernsöhnen und -töchtern, von Ingehäusen und Ehehalten und davon, mit welchen Strategien die Mitglieder dieses Familienpuzzle ihr Leben gemeistert haben. Das Buch basiert auf Tauf-, Trau- und Sterbeurkunden, auf Schiffspassagierlisten und diversen Dokumenten US-amerikanischer Stellen. Diese historischen Quellen werden durch schriftliche Überlieferungen sowie durch Zeitungsartikel und Fotografien ergänzt.
Fehlende Puzzleteile, die es trotz aller vorhandener Quellen und Unterlagen in den „Bildern“ der Familien gibt, hat der Autor durch freie Erzählungen ausgefüllt. Ein äußerst amüsanten Buch, aus dem auch viel zur Lokalgeschichte lernen kann.

Thomas Leitner: Familiengeschichten – Zillertaler Nationalsänger, Handschuhhändler und Amerikawanderer im 19. Jahrhundert, 13 x 20,5 cm, 184 Seiten mit 31 s/w-Abbildungen, ISBN-13 978-3-85361-215-6, Euro 16,50, Verlag Edition Tirol.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.