11.05.2016, 09:17 Uhr

Der Kundenkontakt steht im Mittelpunkt

Klaus Unterberger ist Geschäftsstellenleiter der Hypo-Tirol Bank in Schwaz und stellt den Kundenkontakt in den Fokus.

Klaus Unterberger, Hypo-Geschäftsstellenleiter in Schwaz, erzählt im Interview über seine Philosophie.

Seit 1990 besteht die Hypo-Geschäftsstelle in Schwaz. Seit Ende 2012 ist Klaus Unterberger dort Geschäftsstellenleiter. Er steht im Interview Rede und Antwort.

BB: Wie blicken Sie auf die letzten drei Jahre im Bankensektor zurück?
KLAUS UNTERBERGER: "In der gesamten Bankenlandschaft und auch in der Hypo Tirol hat sich in den letzten Jahren Vieles ereignet. Wir blicken auf drei gute Jahre zurück, nicht zuletzt durch die Strategie der Hypo Tirol Bank, die einzelnen Regionen in Tirol zu stärken. Wir in Schwaz haben eine starke Region. Die Kundenanzahl und das Kundenvolumen konnten gesteigert werden."

Wo sehen Sie die Herausforderungen im Bankgeschäft in den nächsten Jahren?
"Die gesamte Bankenlandschaft ist im Wandel. Es werden Filialen geschlossen bzw. fusioniert. Durch den technischen Fortschritt werden Mitarbeiter eingespart. Die Herausforderung wird es sein, trotz des technologischen Fortschritts durch Online Banking, Selbstbedienungszonen, etc. den Kontakt zum Kunden nicht zu verlieren. Denn die Beziehung zum Menschen steht für mich immer noch im Mittelpunkt und kann nicht ersetzt werden."

Wie schaffen Sie es, diese Diskrepanz zu überwinden?
"Es gibt Gott sei Dank noch viele Kunden, die gerne von sich aus in die Filiale kommen. Mein freundliches und kompetentes Schalterteam hat für alle Kundenanliegen ein offenes Ohr. Vor allem aber bei der jüngeren Generation ist der laufende Kundenkontakt etwas schwieriger, da diese das Bankengeschäft hauptsächlich von zuhause aus machen. Um mit allen Kunden zumindest einmal pro Jahr ein persönliches Gespräch zu führen, werden aktiv Termine vereinbart und zusätzlich laden wir unsere Kunden zu diversen Veranstaltungen ein. So gelingt es uns, den so wichtigen Kontakt nicht zu verlieren."

Wodurch versuchen Sie sich von Mitbewerbern abzuheben?
"Es bieten alle Institute vergleichbare Produkte an. Wir versuchen durch eine ausgezeichnete Dienstleistung und partnerschaftliche Zusammenarbeit mit unseren Kunden das Vertrauen auszubauen und zu stärken. Die Hypo Tirol Bank ist zu 100 % im Eigentum des Landes Tirol – das gibt zusätzlich Sicherheit und Vertrauen."

Warum sind Banker besser als ihr Ruf?
"Wenn man auf die Bedürfnisse des Kunden eingeht und eine entsprechende Leistung erbringt, ist das nach wie vor ein seriöser und wichtiger Beitrag für die Gesellschaft. Der schlechte Ruf basiert meiner Meinung nach hauptsächlich aufgrund der Tatsache, dass durch das Fehlverhalten einzelner Bankmanager Milliarden in den Sand gesetzt wurden, und der Steuerzahler zum Handkuss gekommen ist."

Welche Rolle spielt Geld in Ihrem Leben?
"Eine große Rolle, weil Geld die Grundlage für meinen Beruf ist. Das wichtigste ist jedoch Familie und Gesundheit, das steht bei weitem über dem Geld. Aber Geld braucht man doch, damit man alles andere mehr genießen kann."

Interview: Dagmar Knoflach
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.