14.10.2016, 23:00 Uhr

Fingerfertigkeit auf der Gitarre in Vollendung

Nach drei Jahren wieder in Spittal: David Mana

David Mana imponierte erneut in der Guitarena-Reihe im Ortenburger Keller

SPITTAL. Einmal mehr imponierte der Gitarrenvirtuose David Mana im Ortenburger Keller. In der von Hartwig Weiher seit 18 Jahren geleiteten Guitarena-Reihe trat der im italienischen Genua geborene Musiker nach drei Jahren wieder auf. Das viel"saitige" Repertoire des Fingerstyle-Virtuosen umfasst sowohl irische wie italienischen Folk, eigene Balladen wie auch vokale Versionen in italienisch oder portugiesisch. Lacher gab's, als der Gitarrist eine akustische Fliege verscheuchte - wiederum akustisch.
Das von Georg und Evelyn Mathiesl bewirtete Publikum bestand aus einer verschworenen Gitarrengemeinschaft. Entweder waren es ehemalige Kolleginnen von Weiher wie die Lehrerinnen der Spittaler Volksschule West, Ingrid Spittau und Maria Rieder, Weiher-Schülerinnen wie Verena Moser aus Seeboden oder Gitarrenlehrer wie Bernhard Steiner, Josef Micheler oder die inzwischen pensionierte Violetta Saurug. Und dann wohnten noch Gitarristen wie Gernot Hecke, Sandor Kiss oder Udo Meschik dem Konzert im unverwechselbaren Ambiente der Schloss-Porcia-Gruft bei.
1
1
1
1
1
1 1
1
1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.